Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Reportagen und Interviews

Dominique Lenné
Dominique Lenné
Community piq
Sonntag, 18.08.2019

4000 km auf dem Rad in 10 Tagen - und eine Frau gewinnt lässig

Das Transcontinental ist ein Radrennen mit einem Anfangspunkt, einem Endpunkt und vier obligatorischen Zwischenstationen - dazwischen herrscht freie Routenwahl. Die Teilnehmer dürfen keine Hilfe eines speziellen Teams in Anspruch nehmen, sondern nur Waren und Dienstleistungen, die jeder Andere auch kaufen kann. Sie übernachten in Hotels, aber meist in Buswartehäuschen und Ähnlichem. Manchmal muss ein örtlicher Fahrradhändler einspringen, wenn das eigene Rad den Geist aufgibt.

Es starteten 40 Frauen und 225 Männer.

Man fuhr von Burgas in Bulgarien nach Brest in Frankreich. Die Strecke ist nicht immer dieselbe. Brütende Hitze mit Sonne, Regen, Kälte auf den Alpenpässen, aggressive Hunde - nichts darf die Fahrer aufhalten!

Der Autor fuhr das Rennen mit und kam durch.

Gewonnen hat allerdings Fiona Kolbinger, Ärztin aus Heidelberg mit einer Kombination aus einfach schnell Fahren und wenig Schlaf. Mindblowing!

4000 km auf dem Rad in 10 Tagen - und eine Frau gewinnt lässig
9,3
13 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · Erstellt vor 3 Monaten ·

    Krasse Story und krasse Zumutung an den Körper.

    1. Dominique Lenné
      Dominique Lenné · Erstellt vor 3 Monaten ·

      Ich finde es fesselnd und auch inspirierend, dass jemand so fokussiert leben kann. Fiona Kolbinger muss neben Studium, Arbeit fast ihre gesamte Freizeit dort investiert haben! Dabei scheint sie gut drauf und positiv zu sein. In ihrem System müssen Prozesse wie Verlassenheitsgefühl, Zielkonflikte, Furcht, Selbstmitleid sehr wenig aktiv sein, während Entschiedenheit, Sinn-Empfinden, Selbstvertrauen &c sehr aktiv sein müssen. Irgendwie beneidenswert, vom Standpunkt eines Normalsterblichen aus.

    2. J. Schneider-Maessen
      J. Schneider-Maessen · Erstellt vor 3 Monaten ·

      Unfassbar, dass ein Mensch in der Lage ist soetwas zu leisten. Sowohl, physisch als auch mental. - Wenn, ich morgen überlege, ob ich die 15km zum job mit dem Rad fahren soll, werde ich an Fiona K. denken und das Auto wohl stehen lassen. ;-)

    3. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · Erstellt vor 3 Monaten ·

      @J. Schneider-Maessen ...dann hat Fiona sozusagen gleich nochmal 30km geschafft! ;)

    4. Dominique Lenné
      Dominique Lenné · Erstellt vor 3 Monaten ·

      Ich denke, Fiona ist schon eine Ausnahmeathletin. Aber andererseits, wenn du trainiert bist - du musst "einfach nur" einen Schnitt von 24 km/h oder so halten und genügend Kalorien und Wasser in dich reinfüllen. Beinahe ein Gleichgewichtszustand. (Und mit 5 h Schlaf auskommen... na, ja, wie Napoleon Bonaparte)
      Es zeigt auch, dass die menschliche Art noch nicht vollkommen verweichlicht ist. Ich denke, dass wir a l l e mehr drauf haben als wir denken.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.