Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Mittwoch, 29.07.2020

Zur späten Karriere des Charles Bradley

Beim Deutschlandfunk Kultur gibt es im Moment die Serie "Späte Karrieren", in deren Zug Charles Bradley besprochen wird, der vor drei Jahren verstorben ist. Wenn man Bradley hört, wird man an die Soul-Größe James Brown erinnert, den Bradley als kleiner Junge 1962 live sah und sicherlich stark von ihm beeinflusst wurde – wobei er nicht so funky ist wie jener, sondern vielmehr Gefühlen wie Leid, Schmerz und Hoffnung Ausdruck verleiht. Denn er hatte kein glamouröses Leben, wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf, arbeitete sein Leben lang als Koch und war oft schlimmstem Rassismus ausgesetzt. Obwohl er 40 Jahre lang auftrat und sich das Herz aus dem Leib sang, wurde er erst spät entdeckt und veröffentlichte sein erstes Solo-Album im Alter von 63 Jahren. Er meinte, er wollte seine Geschichte schon immer teilen, aber niemand wollte ihm zuhören. Dankbar zeigte er sich seinem europäischem Publikum, wo er sich mit offenen Armen aufgenommen fühlte. Trotz seines harten Lebens blieb er weich und offen, predigte von Liebe, statt verbittert zu sein. Wer den Mann singen hört, kann nicht anders als die Intensität des Souls und seiner Emotionen zu verspüren und sich selbst darin wieder zu entdecken. Nur fünf Jahre später starb der talentierte Sänger im Alter von 68 Jahren an Magenkrebs.

Außerdem ist in der Serie bei Deutschlandfunk Kultur ein Beitrag über Peter Green enthalten, der gerade letzten Samstag verstorben ist – der Gitarrist spielte einige Jahre bei Fleetwood Mac und schrieb auch einige Songs für die Band. Diese Beiträge sind entweder als Text aber auch als Audiobeitrag mit Musikbeispielen verfügbar.

Zur späten Karriere des Charles Bradley
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 8 Tagen

    „Changes“ ist mein Sommerhit dieses Jahr...begleitet gerade ein Lagerfeuer am Ammersee.

    1. Dorothea Tachler
      Dorothea Tachler · vor 7 Tagen

      Toll, ich liebe diesen Song auch!

  2. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 9 Tagen

    Schöner Fund! Ich habe Charles Bradley mal in die Suche hier eingetippt und weitere tolle Empfehlungen über ihn gefunden: https://www.piqd.de/se...

    1. Maximilian Rosch
      Maximilian Rosch · vor 9 Tagen · bearbeitet vor 9 Tagen

      Jetzt fällt mir gerade auf, dass Jan Paersch gestern einen Beitrag zu Peter Green empfahl: https://www.piqd.de/po...

    2. Dorothea Tachler
      Dorothea Tachler · vor 7 Tagen

      Eine tolle Performance kann man auch hier sehen: https://www.youtube.co...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.