Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Edmund Epple
Plattenladenbesitzer, Kulturorganisator, Recommender
Zum piqer-Profil
piqer: Edmund Epple
Donnerstag, 17.03.2016

Zen Funk?

Der Schweizer Pianist Nik Bärtsch macht ... ja, was eigentlich? ... Jazz? In der Tat! Aber einen Jazz, den es ohne Steve Reich, Philip Glass oder Michael Nyman wohl nicht geben würde. Wahrscheinlich auch nicht ohne John Cage und der Frage nach dem Zufall als Teil einer Struktur. So landen wir dann zügig bei der Zen Philosophie, bei Paradoxien, beim Handeln im Augenblick. Zen Funk oder Ritual Groove Music sind daher, wenn auch ein wenig augenzwinkernde, Begriffe für die musikalische Welt eines Nik Bärtsch. Seinen Stücken gibt er keine Namen, sondern nennt sie "Module". Teilweise werden die verschiedenen Module immer wieder neu verbunden und kombiniert. Wer dieser Musik beim Entstehen zuschauen will, kann das übrigens jeden Montag im Club Exil in Zürich. Bärtsch, Mitinhaber des Clubs, spielt immer montags mit seinem Stammpersonal und wechselnden Gästen. Nächsten Montag zum 590. Mal ... Soeben erschienen: das neue Album "Continuum" von Nik Bärtsch's Mobile bei ECM Records auf CD und Vinyl. Hierzu der Trailer ... das sogenannte epk.

Zen Funk?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!