Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Paersch
Autor für taz, NDR, Jazz Thing, Galore und andere
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Paersch
Freitag, 04.10.2019

Werner Herzog trifft Gorbatschow

Kein Glasnost ohne Gorbi, keine Perestroika ohne Gorbi, kein Mauerfall ohne Gorbi. Michail Gorbatschow ist eine der Schlüsselfiguren der deutschen Einheit.

Heute ist er 88 und spricht langsam, aber noch immer so charismatisch wie 1980, als er als jüngstes Mitglied des Politbüros die Sowjetunion zu verändern begann. Der Regisseur Werner Herzog hat den ehemaligen Präsidenten für seine Dokumentation mehrmals getroffen und zeichnet das Bild eines weitsichtigen Politikers; ein unpolitischer Bauernsohn, der zum Friedensnobelpreisträger wurde. Gleichzeitig zeigt er ein zusammenbrechendes Land.

Herzog schweift mit der ihm typischen Art immer wieder ab, begeistert sich für den morbiden Pomp der Beerdigungen der ZK-Generalsekretäre, für Bilder, die Gorbatschow am Grab seines Vaters zeigen und bei einer Fotosession mit seiner Familie. Herzog beginnt die Doku mit dem Satz: "Ich bin Deutscher und der erste Deutsche, dem Sie begegnet sind, wollte Sie wahrscheinlich töten"; Gorbatschow trägt zum Schluss ein Gedicht vor.

Eine angenehm unaufgeregte Doku, nur noch bis zum 7.10. in der Arte Mediathek.
Werner Herzog trifft Gorbatschow
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.