Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Pop und Kultur

Nadja Häse
salto.bz | Leipziger Volkszeitung | mdr Aktuell Online

Suche & finde gerne gute Geschichten. Am liebsten von Menschen.
Und hintergründige Stücke mit Zusammenhängen. Sowie Gedankenanregendes.

Zum User-Profil
Nadja Häse
Community piq
Montag, 25.11.2019

Wenn Zeithorizonte verschmelzen

Ich halte nicht viel davon, auf Teufel komm' raus versteckte Hinweise in aktuellen oder historischen Dokumenten zu suchen. Das gilt genauso für Science Fiction, wo es ja meist darum geht, den Gedanken an die Zukunft freien Lauf zu lassen, und zwar aus dem Jetzt heraus.

Na ja, trotzdem ist Science Fiction da ein bisschen gleicher. Immerhin orientiert sich ja auch bekannte amerikanische Smartphone-Hersteller an Star Trek - das in die Zukunft gedachte Szenario wird als im Rückgriff auf diese gedachte Zukunft also doch Realtität und ein Produkt. Und im Museum habe ich kürzlich einen I-Pod als Ausstellungsstück entdeckt. Crazy. Vergangenheit und Zukunft hängen eben doch zusammen, und aus beidem heraus schlüpfen können wir auch nicht.

Also mal in Ruhe gucken, was Blade Runner so erzählt hat über uns und was wie Realität geworden ist.

Wenn Zeithorizonte verschmelzen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 10 Monaten

    "Im Jahre 1982 ist Blade Runner in den Kinos gestartet. Zu dieser Zeit spielte er 37 Jahre in der Zukunft – nämlich im November 2019. Nun ist die Zukunft des Science-Fiction-Films also Gegenwart. Was bedeutet das für den Kultstreifen und welche futuristischen Vorhersagen aus Blade Runner sind wahr geworden?"

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.