Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Welche fiktionalen Tode fehlen in dieser Liste?

Alexander Matzkeit

Alexander Matzkeit spricht und schreibt als freier Journalist über Film, Kultur und Medien, unter anderem für den epd. Sein Podcast heißt "Kulturindustrie".

Zum piqer-Profil
Alexander MatzkeitMontag, 25.07.2022

Dass diese Listen immer mit "The best ..." anfangen müssen! Dabei gibt es immer die gleichen Bias-Kritikpunkte. Zu westlich, zu anglophon etc. Würde sich halt nicht so gut verkaufen, wenn man den Artikel "50 fiktionale Tode, die wir in der Redaktion für gelungen hielten" nennen würde. Unter einer solchen Überschrift ist das große Sommerloch-Werk von Slate nämlich eine wirklich gute Lektüre. Immerhin haben sie die Tode nicht nach Plätzen sortiert (das wäre dann wohl doch etwas zu makaber gewesen) sondern chronologisch.

Bemüht hat sich die Redaktion unter der Leitung von Dan Kois immerhin um eine Vielfalt von Medien und Epochen. Die Liste beginnt mit Medeas Kindern aus Euripides' Tragödie und endet unter anderem mit einer zum Meme gewordenen Zeile aus einer Fan Fiction-Geschichte. Dazwischen häufen sich Bücher, Filme, Theaterstücke, Lieder (!), Comics und Videospiele. Wichtigstes Kriterium für die Auswahl war anscheinend, dass die Autor*innen Lust hatten, darüber zu schreiben, ansonsten ist die Auswahl reichlich willkürlich.

Das macht aber nichts, denn so kann man sich gut an der Auswahl reiben, berühmte Tode entdecken, die man selbst noch nicht kannte, und natürlich überlegen, welche fiktionalen (!) Todesszenen bei einem selbst am meisten Eindruck hinterlassen haben. Auf meiner Liste wäre spontan mindestens noch das Pferd Artax aus Wolfgang Petersens Die Unendliche Geschichte (1984) gelandet. Aus popkultureller Sicht fehlt meiner Ansicht nach auf jeden Fall Maude Flanders aus den Simpsons. Auch wieder beides westliche Kulturgüter - ich freue mich auf mehr Vorschläge in den Kommentaren.

Welche fiktionalen Tode fehlen in dieser Liste?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.