Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Sandro Schroeder
Ich schreibe seit August 2017 den Podcast-Newsletter Hören/Sagen; arbeite beim Deutschlandradio an Podcasts und Audio-Plattformen.
Zum User-Profil
piqer: Sandro Schroeder
Donnerstag, 25.04.2019

Warum ein Podcast ein Autoradio lahmlegt & Sarah Koenig deswegen einen Laberpodcast aufnahm

Es gibt wirklich sehr wenige Podcasts, die bei mir dauerhaft die selbe kribbelnde Begeisterung auslösen - auch Jahre nachdem ich sie das erste Mal entdeckt habe. Denen es gelingt, diese Anfangseuphorie und die (wahrscheinlich nachträglich verklärte) Erinnerung an diesen ersten Podcast-Heureka-Moment regelmäßig wiederaufleben zu lassen. Mit jeder Episode, mit jeder Veränderung, mit jeder Weiterentwicklung aufs Neue.

“Reply All“ vom US-Podcastlabel Gimlet Media gehört zu den Produktionen, die meine Begeisterung, meinen Geschmack für Podcasts und Audio maßgeblich geweckt, beeinflusst, ja überhaupt geformt haben. Und eigentlich sogar immer noch formt. Weswegen ich die Eigenbeschreibung des Podcasts “A show about the Internet” immer noch als grandiose Untertreibung und wenig hilfreich beim Weiterempfehlen empfinde, so wie jetzt gerade.

Was mich über Jahre bei “Reply All” bei der Stange gehalten hat, sind unter anderem die vielen wie regelmäßigen Rubriken. Insbesondere: “Super Tech Support”, in der die Podcast-Hosts PJ Vogt und Alex Goldman versuchen, auch die speziellsten Technik-Probleme anderer Menschen zu lösen. Das Tolle an dieser Rubrik im Speziellen, aber auch “Reply All” überhaupt: Hier werden die schönen wie schlimmen Begleiterscheinungen, die Kuriositäten, der Wahnsinn unseres Online-Lebens zelebriert.

In dieser Episode “#140 The Roman Mars Mazda Virus” geht es um das obskure Problem, dass ein Hörer den Podcast “99% Invisible” partout nicht über die Anlage seines Mazda-Autos hören kann, weil das Autoradio ausgerechnet und nur bei diesem Podcast über gutes Design abstürzt.

Ohne diese grandiose Folge zu spoilern: Wie so oft ist bei “Reply All” eigentlich der Weg zur Lösung durch die Untiefen des Internets um ein Vielfaches unterhaltsamer und aufschlussreicher als die Lösung selbst. Und auf dem Lösungsweg in dieser Episode liegen eine liebevolle Ode an das Medium Podcast und ein Laberpodcast von Serial-Reporterin Sarah Koenig. Wenn das nicht Hör-Anreiz genug ist ...

Warum ein Podcast ein Autoradio lahmlegt & Sarah Koenig deswegen einen Laberpodcast aufnahm
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.