Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Donnerstag, 28.09.2017

The sound of cool

Für viele ist Schauspielerin Chloe Sevigny der Inbegriff von Coolness – man denke an ihre Auftritte in Filmen wie "Kids", "Boys Don't Cry" und "American Psycho", oder unlängst in aktuellen Produktionen wie "The Dinner" und "Lean on Pete".

Sevigny begann ihre Karriere in den frühen 1990ern als Model: Wegen ihres außergewöhnlichen  Looks wurde sie in New York von der Moderedakteurin des Magazins Sassy angesprochen, Aufträge von H&M und anderen folgten. Zur Ikone der Coolness avancierte sie allerdings durch die Freundschaft mit Kim Gordon von Sonic Youth, die Chloe zunächst als Model für ihr Label X-Girl buchte und dann im Video zu "Sugar Kane" auftreten ließ; auch in Videos der Lemonheads ist sie zu sehen.

Doch auch ohne diese Connections hätte Chloe eine innige Beziehung zur Popmusik: Im Magazin Pitchfork präsentiert Sevigny die Platten, die sie so cool werden ließen – inklusive ihrer Lieblingsplatte als 5-jährige!

The sound of cool
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!