Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Ulrike Klode
Freie Journalistin und Trainerin
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrike Klode
Donnerstag, 07.12.2017

"The Marvelous Mrs. Maisel": Die Geschichte dieser Frau ist wunderbar – und zeitlos

"The Marvelous Mrs. Maisel" ist die perfekte Vorweihnachtsserie: eine relevante, in Zügen tragische Geschichte verpackt in eine warme, leichte, spritzige Erzählung. Das Leben der wunderbaren Frau Maisel nimmt einen so gefangen, dass man den üblichen Dezember-Geschenke-Weihnachtsfeier-Jahresend-Stress einfach vergessen kann.

Miriam "Midge" Maisel ist eine junge Frau, die im New York der 50er-Jahre lebt. Ihre Familie ist wohlhabend, sie ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Und sie tut das, was von einer wohlerzogenen jungen Dame aus gutem Hause damals erwartet wurde: Sie legt Wert auf ihr Äußeres und sorgt dafür, dass es ihrem Mann gut geht. Als der sie aber verlässt, entdeckt sie, dass das Leben für sie mehr bereithalten könnte, als ihr bisheriges Dasein als Hausfrau und Mutter: Sie hat ein Talent für Stand-up-Comedy. Und steigt in eine Szene ein, die zu der Zeit von Männern dominiert war (und wie die Enthüllungen um Louis C.K. zeigen, in Teilen immer noch ist) und in der Frauen keinen Platz hatten.

Dass diese Amazon-Serie so mitreißend und amüsant geworden ist, hat mit der Erfinderin, Drehbuchautorin und Showrunnerin einerseits und mit der Besetzung der Hauptfigur andererseits zu tun. Es sind diese besonderen Frauenfiguren, die Amy Sherman-Palladino erschafft, die schlagfertig, herzlich und einfallsreich sind, die so leicht nichts umhaut, obwohl das Leben ihnen einiges abverlangt. Dazu schreibt Sherman-Palladino ein Dialog-Feuerwerk, das man so tatsächlich nur in ihren Serien findet ("Gilmore Girls", "Bunheads"). Rachel Brosnahan spielt Midge Maisel großartig und mit einer Präsenz, die von der ersten Sekunde an fesselt.

"The Marvelous Mrs. Maisel" ist im Prime-Paket von Amazon enthalten.

Wer mehr darüber erfahren möchte: Ich habe die Rezension der "Süddeutschen Zeitung" gepiqt.

Außerdem kann ich die folgende Texte empfehlen:

"The Marvelous Mrs. Maisel": Die Geschichte dieser Frau ist wunderbar – und zeitlos
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!