Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Montag, 07.01.2019

Suizidale Popstars

Besonders über männliche (Rock-)Stars halten sich manche Klischees besonders hartnäckig: Sie seien nur wegen Sex & Drugs im Business, kein Wunder also, wenn mal einer zusammenklappt. Mitleid oder Verständnis? Meistens Fehlanzeige. Im vergangenen Jahr starben Avicii, Mac Miller und Zombie Boy durch Suizid und/oder Drogenüberdosen. Daniel Küblböck sprang in mutmaßlich suizidaler Absicht von einem Kreuzfahrtschiff und ist seither verschollen, bereits 2017 starb der erst 21-jährige Rapper Lil Peep an einem Drogencocktail.

Viele zucken die Achseln und denken sich, "tja, sowas kommt von sowas" - aber wovon genau? Schon mal was von Depressionen gehört? MusikExpress-Autorin Laura Aha widmet dem Thema mental health einen nachdenklichen Artikel, der nicht zuletzt ein Umdenken darüber fordert, was von einem Popstar erwartet werden kann - oder eben auch nicht.

Suizidale Popstars
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.