Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Ulrike Klode
Freie Journalistin und Trainerin für Podcast-Entwicklung + Innovationsmanagement
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrike Klode
Montag, 12.08.2019

Spanische Serie „La Zona“: Die Folgen einer Atomkatastrophe als Thriller verpackt

In einem spanischen Atomreaktor ist ein GAU passiert, der benachbarte Ort wurde evakuiert, um den Reaktor und den Ort wurde eine Sperrzone errichtet. Drei Jahre später wird eine verstümmelte Leiche in der Sperrzone entdeckt, die Polizei ermittelt. Das ist der Ausgangspunkt der spanischen Serie „La Zona“. Und was folgt, ist nicht nur ein spannender Thriller über eine verstörende Mordserie, sondern eine Geschichte darüber, wie Menschen sich anpassen müssen nach einer Umweltkatastrophe, die ihre Lebensbedingungen nachhaltig verändert. Hier geht es um Menschen, die traumatische Dinge erlebt haben, die Familienangehörige und Freunde verloren habe, die ihre Heimat verlassen mussten und nun seit Jahren in Übergangsbehausungen leben, um Menschen, die auf Unterstützung und Solidarität angewiesen sind. Und sie leben mitten unter den vielen Nichtbetroffenen, die am liebsten so weitermachen würde, als wäre nichts passiert. 

In Spanien lief die Serie schon im Herbst 2017. Dass sie in Deutschland erst diesen Sommer zu sehen ist, erzeugt eine seltsame Nähe zur HBO-Serie „Chernobyl“, in der es um die reale Reaktorkatastrophe im Jahr 1986 geht ("Chernobyl" hatte ich hier gepiqd). Doch „La Zona“ ist weit von der amerikanischen Serie entfernt – die Serien sind nicht zu vergleichen, finde ich. 

„La Zona“ ist noch bis 20. Oktober in der ZDF-Mediathek verfügbar. ZDF Neo zeigt am 25. August und am 1. September nachts je vier Folgen am Stück. Die Serie gibt’s außerdem beim Streaminganbieter Amazon zu kaufen, auf DVD/Blu-Ray ist sie auch erschienen. 

Wer vor dem Einschalten mehr wissen will: Ich kann die Rezension von Oliver Jungen in der „faz“ empfehlen.

Spanische Serie „La Zona“: Die Folgen einer Atomkatastrophe als Thriller verpackt
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.