Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alexander von Streit
Digitale Schreibmaschine mit anarchistischem Ansatz und bürgerlicher Lebensform = Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Alexander von Streit
Montag, 28.11.2016

So klingen die Beastie Boys, wenn sie von Daft Punk gespielt werden

Es würde mir wirklich schwer fallen, wenn ich mich zwischen den Beastie Boys und Daft Punk entscheiden müsste. Na ja, eigentlich dann doch nicht, natürlich gibt es kaum eine großartigere Band als ... aber lassen wir das. Viel wichtiger ist dieses Album hier: "Daft Science" von einem unbekannten Künstler, der sich Coins nennt und einige der besten Songs der Beastie Boys geremixt hat – Intergalactic, zum Beispiel, No Sleep Till Brooklyn oder Disco Breakin. Was das Album und seine acht Tracks dabei so außergewöhnlich macht, ist der Umstand, dass Coins den Remix der Lieder komplett aus Daft-Punk-Samples gemacht hat. Die Idee ist so simpel wie genial. Und das Ergebnis ist großartig.

Übrigens ist das Album gar nicht so neu. Besser gesagt: Es ist bereits zwei Jahre alt – und in einem Daft-Punk-Board bei Reddit war es auch damals schon ein Thema. Aber damals war die Welt anscheinend noch nicht reif für das Album (oder das Album noch nicht komplett), zumindest brauchte es eine erneute Reddit-Diskussion wie vor zwei Wochen, um den Mix viral werden zu lassen. Wie auch immer, jetzt können wir das Album bei Bandcamp anhören – und hoffentlich bleibt es da auch.

So klingen die Beastie Boys, wenn sie von Daft Punk gespielt werden
6
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!