Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Mittwoch, 27.03.2019

Reggae ist Weltkulturerbe, erklärt die Unesco

Bereits im letzten November entschied die Unesco, dass Reggae immaterielles Weltkulturerbe ist, denn dieser spielt und singt "über Fragen der Ungerechtigkeit, des Widerstandes, der Liebe und Menschlichkeit" und erweitere somit das internationale Bewusstsein. Die Musik spielt eine zentrale Rolle in der gesamten jamaikanischen Gesellschaft, "We eat, breathe, sleep reggae music", wie die Kulturministerin Olivia Grange sagt - und sei außerdem spiritueller Ausdruck, vor allem, aber nicht nur bei der Rastafarian Glaubensgruppe und "kreativer Ausdruck ihrer Glaubensrichtungen, ihrer Hoffnungen und Ziele". Viele Texte sind sozialkritisch, aber oft positiv, optimistisch und vereinend: "One love, one heart, lets get together and feel alright": mit diesem Text und Bob Marley Song beendet die Kulturministerin ihre rührende Rede, und der gesamte Sitzungsraum der Unesco steht auf und fängt an zu tanzen und zu strahlen. Reggae ist eine in Jamaika entstandene Musikrichtung, die es seit etwa den '60er Jahren gibt, sich aus Ska und Rocksteady heraus entwickelt und international verbreitet hat, ja auch in den deutschsprachigen Raum. Wer heute mal Hoffnung schöpfen und eine positive Nachricht sehen will, sieht sich am besten das Video in dem Artikel des jetzt Magazins an. 

Reggae ist Weltkulturerbe, erklärt die Unesco
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.