Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Tino Hanekamp
Autor

Tino Hanekamp war Journalist und Musikjournalist, hat in Hamburg mit Freunden zwei Musikclubs gegründet (‚Weltbühne‘, 'Uebel & Gefährlich’) und einen Roman geschrieben (‚So was von da‘). Derzeit lebt er im Süden Mexikos, wo er schreibt, die Tiere füttert und seine wundersame Frau liebt.

Zum piqer-Profil
piqer: Tino Hanekamp
Freitag, 02.09.2016

Neuer Song von Nick Cave — der erste nach dem Tod seines Sohnes

Vor mehr als einem Jahr starb Nick Caves Sohn Arthur, nun ist ein neuer Song von Nicke Cave erschienen, der Vorbote des neuen Albums ‚Skeleton Tree‘ und der erste nach dem Tod seines Sohnes. 'Jesus Alone' ist fast sechs Minuten lang und das düsterste Stück, das Cave je geschrieben hat — es besteht hauptsächlich aus einem dronigen Gitarren-Loop, der wie Wellen aus Lava rollt, ein einziges monotones Mäandern, das sich immer weiter nach vorne schiebt, bis es schließlich einfach abreißt und verstummt. Im schwarz-weißen Video zum Lied sieht man Nick Cave am Flügel sitzen, die Hände neben ein paar Blättern Papier gelegt, in ein Mikrofon singend:

You're a young man walking

Into a cage that isn't yours

You're a western lowlands gorilla

Shot so long before your time

...

You believe in God but you get no special dispensation for this belief now.

You're an old man sitting by a fire. You're the mist rolling off the sea.

You're a distant memory in the mind of your creator, don't you see?

Die Musiker stehen oder sitzen in einem loftartigen Studio — stoische Mienen, Streicher, ein Chor, Männer, die in ihrer Arbeit versinken. Im Verlaufe des Songs bewegt Cave seine Hände, verfällt in seine Predigergesten — und sieht sich in der nächsten Szene selbst dabei zu. Wenn Cohen und Dylan tot sind, gibt es nur noch Cave, der nun mindestens so düster ist wie Cash. Das Album erscheint am 9. September, gleichzeitig mit dem Film ‚One More Time With Feeling‘, der laut Regisseur Andrew Dominik hauptsächlich von Caves Trauer handelt.

Neuer Song von Nick Cave — der erste nach dem Tod seines Sohnes
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor etwa einem Jahr

    Mutige Single. Da ragt nichts raus, nichts saugt sich fest.

    1. Tino Hanekamp
      Tino Hanekamp · vor etwa einem Jahr

      Was?! Den Loop wird man doch nie wieder los!