Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Like, Like, Like: Die 30 spannendsten Musiker bei Social Media

Martina Kix
Stellvertretende Chefredakteurin von Zeit Campus & freie Autorin
Zum User-Profil
Martina KixDienstag, 27.09.2016

Okay, ich dachte, es ist völlig klar, wer die Liste der Künstler, denen man auf Instagram, SnapChat oder Facebook folgen sollte, anführen würde: The one and only Taylor Swift. Sie teilt bei Instagram niedliche Katzenfotos, Selfies mit Selena Gomez und Partybilder am Pool. Doch die Pitchfork-Autoren lassen sich von solchen billigen Bildern nicht beeindrucken.

Viel spannender sind die Künstler, denen man noch nicht seit zwei Jahren folgt: Chance The Rapper, Young Thug oder Perfume Genius zum Beispiel. Sie teilen Fotos der Eltern, Selfies mit Jay Z oder kurze Videos. Sie bauen damit vor allem eine Beziehung zu ihren Fans auf. Social Media lässt die Stars menschlicher erscheinen. Man bekommt das Gefühl, dass sie an die eigene Lebenswelt andocken, wenn sie neben dem Instagram-Foto der besten Freundin auftauchen. Man findet aber nicht nur persönliche Fotos. Man findet auch spannende Links und Referenzen. Meine persönliche Nummer 1 ist deshalb: Grimes. Beyonce, Kanye und Rihanna sind völlig selbstverständlich in der Liste vertreten. Achtung, Kanye ist jetzt sogar bei Instagram vertreten. Und Taylor Swift, der folge ich trotzdem noch. 

Like, Like, Like: Die 30 spannendsten Musiker bei Social Media

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.