Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Knietief im Ocean

Karl Bruckmaier
halbfreier Autor für BR, SZ, Kursbuch

Seit 1978 für die öffentlich-rechtliche Verbreitung lauter Musik zuständig, irgendwie ins Reich des Hörspiels hinübergemorpht, Übersetzer von Bruce Sterling, John Fahey, John Lennon, Leonard Cohen und Jack Womack, Slam-Bringer und Slam-Loser, fanatischer Golfspieler

Zum User-Profil
Karl BruckmaierSamstag, 28.01.2017

Wenn ich erklären soll, warum „Blonde" von Frank Ocean mein Album des Jahres 2016 war, gerate ich immer ein wenig in Schwierigkeiten. Ich kann vielleicht sagen, dass mich aus „Solo" oder „White Ferrari" dieses annus horribilis anblickt wie aus keinen anderen Tracks, dass ich darin trotzdem immer den Hauch von Hoffnung verspüre, wegen dem man morgens aufsteht, dass hier jemand HipHop macht, indem er die Ingredienzien des HipHop meist weglässt und von daher formal ungemein avanciert ist etc etc etc. Der Video-Blogger kaptainkristian ist ein ehemaliger Filmstudent, der seine Uni-Laufbahn abgebrochen hat, weil er für sich erkannt hat, „everything they were teaching was available online". Ein Satz, ebenso stolz und arrogant wie überzeugend. Mit seinem Filmchen über Frank Ocean hat er - formal vielleicht manchmal ein wenig hektisch - die Essenz dieses großen Musikers schön herausgearbeitet.

Knietief im Ocean

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.