Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Dienstag, 01.10.2019

Kanye West wandelt weiter zwischen Genie und Wahnsinn

Musikalisch war eine Weile nichts zu hören von dem Mann, der zwischen, sagen wir mal, 2008 und 2016 den Hip-Hop-Sound wie kein zweiter beeinflusste. Aber jetzt scheint wirklich etwas zu kommen, nämlich ein neues Album. Bevor man jetzt die Hände vor Begeisterung hochreißt (meine erste Reaktion), sollte man aber diesen Artikel im Musikexpress lesen. Kanye West scheint es nämlich ernst zu meinen mit seiner Metamorphose vom explizit rappenden Musiker zum überzeugt-christlichen. Seit einiger Zeit veranstaltet Kanye West ja schon seine pseudo-religiösen "Sunday Services", eine Art Gospel-Gottesdienst, bei dem nur er allein weiß, wie ernst das gemeint ist. Sein eigentlich für jetzt angekündigtes, aber noch nicht veröffentlichtes Album soll den Titel "Jesus is King" tragen, es ist angeblich schon geleakt, aber nichts Genaues weiß man nicht. So oder so: Kanye West hat angekündigt, in Zukunft auf profane Sprache zu verzichten und nur noch christliche Musik zu machen. Wenn einer das Zeug dazu hat, das durchzuziehen und trotzdem gut und hörbar und relevant zu bleiben, dann er. Meine Befürchtung aber ist, dass das nur der nächste Schritt in Richtung Belanglosigkeit ist. Aber gerne lasse ich mich da vom Gegenteil überzeugen!

Kanye West wandelt weiter zwischen Genie und Wahnsinn
5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.