Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Freitag, 30.10.2020

Joni Mitchell's Leben vor ihrem Ruhm

Im Gespräch mit Guardians Cameron Crowe über eine bevorstehende Veröffentlichung spricht Joni Mitchell sehr offen über sich und ihre Vergangenheit, denn es handelt sich um altes, unveröffentlichtes Material. Nie hatte sie vorgehabt diese Stücke herauszubringen, doch jetzt erscheint "Joni Mitchell Archives Vol 1: The Early Years (1963-1967)" (auf 5 CDs), einige der Lieder zirkulierten als Bootleg-Aufnahmen unter ihren Fans. Einiges auf der Sammlung jedoch ist selbst denen unbekannt. Jetzt kam das Projekt doch zur Vollendung, und selbst Neil Young beriet sie dabei. Die Lieder sind ein sehr persönliches Zeitdokument einer jungen Joni Mitchell in ihren 20-ern vor ihrem großen Erfolg, inklusive Lieder die sie nach Öffnungszeiten in einem Radiosender in Saskatoon aufnahm, oder ein Geburtstagstape für ihre Mutter, oder live Auftritte in New York, Philadelphia und Toronto. Sie spricht davon, wie sie diese frühen Konzerte viel lieber mochte, wegen der persönlichen Nähe zum Publikum, die großen Bühnen seien ihr zu weit weg davon gewesen. Auch der bewegende Song "Little Green" erscheint auf der Sammlung, den sie für ihre Tochter schrieb, welche sie schmerzlich zur Adoption freigegeben hatte. Noch mehr persönliches über Joni Mitchells Leben ist übrigens nachzulesen in einem weiteren Interview, das vor wenigen Wochen als Buch herausgekommen ist Ich singe meine Sorgen und male mein Glück“ Gespräche mit Malka Marom . Vor ein paar Jahren erlitt Joni Mitchell ein Aneurysma und musste wieder das sprechen und gehen erlernen. Das Sprechen kam schnell zurück, mit dem Gehen hat sie immer noch Schwierigkeiten. "But I mean, I’m a fighter. I’ve got Irish blood" lacht sie. Sie sagt, ihre Musik sei über die Jahre komplexer und musikalisch interessanter geworden, und stets habe sie sich gegen die Bezeichnung "Folk-Singer" gewehrt.

"I would get pissed off if they put that label on me. I didn’t think it was a good description of what I was. And then I listened, and – it was beautiful. It made me forgive my beginnings. And I had this realisation…
CC What was it?
JM Oh God [laughs]! I was a folk singer!

Der Tonträger wird heute veröffentlicht!

Joni Mitchell's Leben vor ihrem Ruhm

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Andreas Schabert
    Andreas Schabert · vor einem Monat · bearbeitet vor einem Monat

    Sehr schönes, ja fast intimes Interview. Die beiden kennen sich offensichtlich schon lange.
    Was für schönes Frühstück am Samstag: das Interview lesen und dazu Joni Mitchell hören!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.