Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Mittwoch, 21.03.2018

Jazz für Millionen: Die Geschichte der Baumodus-Musik in Die Sims

Ein millionenfach verkauftes Computerspiel wurde für eine ganze Generation zum ersten Berührungspunkt mit zeitgenössischem Jazz – ohne dass sie es merkten: Diese wunderbare Geschichte (hier auch in deutscher Übersetzung) erzählt Alex Robert Ross im verlinkten Noisey-Artikel.

Vor mittlerweile 18 Jahren erschien der erste Ableger der Die Sims-Reihe. Die Mischung aus Lebenssimulation, digitalem Puppenhaus und Architekturbaukasten verkaufte sich allein in den ersten fünf Jahren mehr als 16 Millionen Mal, erschloss neue Zielgruppen für Computerspiele und wurde mit seinen mittlerweile vier Teilen und unzähligen Erweiterungen und Add-Ons zur meistverkauften Computerspielreihe aller Zeiten.

Mit dem Soundtrack wurde der Komponist Jerry Martin beauftragt, der sich für diese Aufgabe mit Marc Russo, dem Saxophonisten der Doobie Brothers zusammentat. Für die musikalische Untermalung im Baumodus, in dem Häuser entworfen und eingerichtet werden, zog er den Jazz-Pianisten John R. Burr hinzu. Gemeinsam schuf das Trio sechs wunderschöne, komplexe New-Age-Jazz-Klavierstücke (die Jerry Martin auf seiner Website auch zum kostenlosen Download anbietet, Transkriptionen inklusive). Dank des Erfolgs der Sims sind sie vermutlich die meistgehörten ihrer Art:

„It's likely one of the most widely heard album-length collections of music to be released so far this century. BusinessWire reported in 2005 that the original Sims had sold 16 million copies worldwide. Only four albums of original material released in 2000, the year The Sims hit shelves, have gone on to sell more copies: Linkin Park's Hybrid Theory, Britney Spears's Oops!... I Did It Again, Eminem's The Marshall Mathers LP, and The Backstreet Boys' Black & Blue.“

Übrigens: Ähnlich wie Millionen junger Spielerinnen und Spieler durch Die Sims vermutlich erstmals mit aktuellem Jazz konfrontiert wurden, sprechen viele andere Spiele inzwischen ganz neue Zielgruppen für klassische Musik an – darüber habe ich hier schon einmal gepiqt.

Jazz für Millionen: Die Geschichte der Baumodus-Musik in Die Sims
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.