Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Fabian Peltsch
Musikjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Peltsch
Sonntag, 08.09.2019

Internet ratlos: Von wem stammt dieser Song?

Einen Song oder Musiker wiederzufinden war nie so einfach wie heute. Shazam hilft in der Regel schnell. Und wenn nicht, kann man immer noch das kollektive Gedächtnis im Internet zu Rate ziehen. Irgendwer weiß es immer.

Ein mysteriöser Song scheint davon jedoch ausgenommen. Seit 2006 geistert er angeblich schon durchs Netz und bringt das kollektive Wissen an Grenzen. Er ist gut produziert, klanglich in den 80er-Jahren zu verorten. Sonst ist nichts über ihn bekannt.

In den YouTube-Kommentaren wird wild spekuliert und nach Ansatzpunkten gefahndet. Ein Thread auf Reddit bündelt die Suche, durchforstet Datenbanken, analysiert Texte und bringt Bands ins Spiel, die als Urheber möglicherweise in Frage kommen (z. B. die Süßigkeitenjungs?). Unter der E-Mail-Adresse mysterioussong84@gmail.com können User sachdienliche Hinweise einreichen. 

Die heißeste Spur führt mittlerweile nach Deutschland. Anscheinend wurde der Song zwischen 1982 und 1984 von NDR-Radiomoderator Paul Baskerville in der Sendung "Musik für junge Leute" gespielt und dabei aufgezeichnet. In einem Radiointerview machte Baskerville Hoffnung, den Song möglicherweise sogar noch in seiner Sammlung zu haben. Ihm fehle aber die Zeit, danach zu suchen:  

"Ich besitze 10.000 Platten. Soll ich jetzt beim Buchstaben 'A' anfangen und nach Plattencovern suchen, die ich nicht auf Anhieb kenne?"

Das wird ihm das Netz kaum durchgehen lassen. Vielleicht kennt ja ein piqd-Leser das Lied?

Internet ratlos: Von wem stammt dieser Song?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.