Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martina Kix
Stellvertretende Chefredakteurin von Zeit Campus & freie Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Martina Kix
Montag, 08.08.2016

Im Rap ist viel los

Auf einem Yung Hurn Konzert in Hamburg vor ein paar Wochen habe ich mich zum ersten Mal wie ein Tourist gefühlt. Tourist einer Subkultur, von der ich selbst nicht mehr so richtig Teil bin. Das liegt natürlich am Altersunterschied. Ich bin inzwischen 31, die Hauptakteure des Cloud Rap schreiben gerade ihr Abitur (oder haben gerade ihre Zeugnisse bekommen) und die Fans wahrscheinlich auch. Die einfachen Lyrics »Und ich sag Jeeeiiiiinnn«, die einfachen Beats und die Trash-Ästhetik sind extrem spannend. Manche sagen Cloud Rap sei wie Punk damals. Jan Delay sagte in einem Interview mit Zeit Campus sogar, dass LGoony vielleicht sei wie The Clash. Schon allein deshalb sollte man sich die Songs von LGoony, Yung Hurn, DJ Heroin, Hustensaft Jüngling, Medikamenten Manfred und MoneyBoy einmal anhören. Arte Tracks fasst die Szene in diesem Beitrag gut zusammen. Und bei Gelegenheit, kann man sich LGoony oder Yung Hurn auch mal live anschauen. Auch wenn ich vielleicht die Älteste auf dem Konzert war, die Show war wunderbar. 

Im Rap ist viel los
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Natalie Mayroth
    Natalie Mayroth · vor mehr als einem Jahr

    Das könnte dich dann eventuell auch interessieren: dailybreadmag.de/blog/2016... und bei mir liegt noch eine Geschichte über einen „Cloud" oder „Internet Rap"-Protagonisten aus China.

    1. Martina Kix
      Martina Kix · vor mehr als einem Jahr

      Oh, vielen Dank dir! Und auf die Geschichte aus China bin ich sehr gespannt!