Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alexander Matzkeit

Alexander Matzkeit spricht und schreibt über Film und Medien. Bisher unter anderem bei epd film und epd medien, kino-zeit.de, 3sat, zdf.kultur und im Techniktagebuch - sowie in seinem Blog "Real Virtuality" und dem Podcast "LEXPOD".

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Matzkeit
Montag, 07.10.2019

I'mma let you finish – hinter den Kulissen eines der schönsten Pop-Skandälchen neuerer Zeit

Ich gebe zu, ich habe es damals nicht live gesehen und nur aus dem Augenwinkel registriert. Aber gerade mit den fortdauernden Eskapaden von Kanye West fällt es schwer, nicht immer wieder an seinen vielleicht ersten richtig großen WTF-Moment zurückzudenken. 2009 stürmte West bei den MTV Video Music Awards die Bühne, entriss "Best Female Video"-Preisträgerin Taylor Swift (die damals gerade den Sprung in den Mainstream geschafft hatte) das Mikrofon und verkündete angetrunken, dass Beyoncés Video für "Single Ladies" aber eins der besten Videos "of all time" sei.

Billboard hat zum zehnten Jubiläum dieses Moments all jene gesucht, die damals medial an seiner Entstehung beteiligt waren. Nicht die Performer*innen, sondern die Produzent*innen, Redakteur*innen und Journalist*innen, die für Show und Berichterstattung verantwortlich waren. Aus Interviews hat Gil Kaufman eine "Oral History" gebastelt, die den Abend noch einmal Revue passieren lässt.

Interessant (und nicht nur unterhaltsam, was solche "Weißt du noch"-Texte ja ohnehin oft sind) ist die Meta-Ebene, die im Stück aufgemacht wird. Hinter den Kulissen sind die Leute zwar schockiert, aber sie können auch ihr Glück nicht fassen, dass sie dabei sind, wenn Fernsehgeschichte geschrieben wird. Zudem hat das noch sehr junge soziale Netzwerk Twitter einen seiner ersten großen Momente. Schließlich kann man im Rückblick natürlich sehen, dass alle drei beteiligten Künstler*innen in den folgenden Jahren in Sachen viraler Prominenz richtig durchstarten werden. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, dass das nicht immer so einfach war.

I'mma let you finish – hinter den Kulissen eines der schönsten Pop-Skandälchen neuerer Zeit
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.