Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Huberts
Dienstag, 12.12.2017

Grim Fandango – Ein moderner Computerspiel-Klassiker gerade kostenlos

¡Rápido! Bis zum 14. Dezember 2017 gibt es das nun schon fast 20 Jahre alte Adventure Grim Fandango kostenlos (und frei von digitaler Rechteverwaltung) beim Distributionsdienst Good Old Games. Die verzwickte Verschwörungsgeschichte, in die der untote Reiseberater Manny Calavera stolpert, lässt sich Dank sorgfältiger Überarbeitung problemlos auf modernen Computern und mit weitaus größerem Bedienkomfort im Vergleich zu damals spielen.

Was das Spiel unter anderem zu einem herausragenden Klassiker macht, erklärt David Wolinsky in diesem schon etwas älteren Text für Kill Screen. Grim Fandango schöpft seine Inspiration einerseits aus dem Film Noir – zitiert etwa ausgiebig Casablanca und The Big Sleep – und andererseits aus der mexikanischen Folklore rund um den Día de los Muertos, den Tag der Toten. Dabei hat das Team um die Entwicklerlegende Tim Schafer nicht einfach oberflächliche Aneignung einer fremden Kultur betrieben, sondern sich spürbar bemüht, Ästhetik und Mythologie sorgfältig und mit viel Rechercheaufwand einzufangen:

“I was well aware of how it could come off as a really crass cultural appropriation,” says Schafer. “On the one hand, it’s great to have representation of different cultures in games. […] But I did feel like, ‘How can I venture into another culture’s folklore and use it for this game and feel good about that?’ My main answer was, ‘I’m going to try to be as authentic as possible. I’m gonna research this and I’m going to try to capture not just specific details and the words, but also the themes and feelings of it.’”

Kuriose Randnotiz: Grim Fandago wurde 1998 vom Entwicklerstudio LucasArts entwickelt, das seit 2012 zu Disney gehört. 2013 hat Disney versucht, sich den Begriff »Day of the Dead« rechtlich schützen zu lassen. Und aktuell ist das Tochterunternehmen Pixar nun mit Coco, einem Film über den Día de los Muertos, im Kino vertreten. Manchmal kommen die Toten eben wieder zurück…

Grim Fandango – Ein moderner Computerspiel-Klassiker gerade kostenlos
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!