Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands (oder auch alleine) und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Dienstag, 08.01.2019

Golden Globes: Langweilig?

Die Golden Globes Verleihung dieses Jahr war bei weitem nicht so politisch wie die letzten beiden Jahre, man denke an Meryl Streeps leidenschaftliche Rede vor zwei Jahren, nachdem Trump gewählt wurde, oder letztes Jahr, wo die meisten im Zuge der #MeToo Bewegung schwarz trugen. Dieses Jahr ging es recht gemäßigt zu, alle wieder in üppiger Abendgarderobe, keine großen politischen Reden wurden gehalten, nur ansatzweise. Aber es war das erste Mal, das mit Sandra Oh eine Moderatorin mit asiatischer Abstammung den Abend begleitete. Sie zeigt aber in ihrer Rede, dass sie sich darüber bewusst ist, dass die Dinge sich schnell wieder ändern können, und zwar nicht zum Positiven hin. Die größeren Überraschungen waren wohl die unerwarteten Sieger mit Bohemian Rhapsody, die Freddy Mercury Hommage, und nicht wie erwartet A Star Is Born mit Bradley Cooper und Lady Gaga. Und Glenn Close nahm den Preis als beste Hauptdarstellerin nach Hause. Für die deutschen Nominierten Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck und Daniel Brühl gab es keinen Preis. 

Golden Globes: Langweilig?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!