Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Dienstag, 05.12.2017

Foodblogging statt Plattenkauf?

Ist das so? Spielt Musik - egal, ob Pop oder Klassik - heutzutage wirklich keine Rolle mehr? Sind andere Medien respektive Hobbies wie Foodblogging, Gaming oder Netflix-gucken wichtiger geworden als die neue Platte von xy (hier bitte einstige liebste Lieblingsband einfügen)?

Dabei scheint doch das Gegenteil der Fall zu sein, Musik erklingt schlichtweg überall: im Supermarkt, im Aufzug, als Werbesong, jedes Schulkind hat einen Spotify-Account. Und doch behaupten immer mehr Menschen, dass Musik sie nicht so stark interessiere, trotz oder wegen der schieren Ubiquität der "Ware" Sound.

beat.de-Autor Tobias Fischer nutzt eine private Beobachtung, um daraus den Argumentationsbogen weiter zu spannen - den Ansatz kann man kritisieren, die übergreifende Fragestellung allerdings ist höchst interessant:

Foodblogging statt Plattenkauf?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!