Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Edmund Epple
Plattenladenbesitzer, Kulturorganisator, Recommender
Zum piqer-Profil
piqer: Edmund Epple
Dienstag, 13.09.2016

Flying Nun: Das beste Label aller Zeiten kommt aus Neuseeland

"Flying Nun ist das beste Label der Welt!" Dieser Satz kam aus dem Munde John Peels, Ende der Achtziger Jahre. Und John Peel war bekanntlich Engländer, womit die Aussage doppelt schwer wiegt. Roger Shepherd gründete Flying Nun 1981, um für die Independent/Post-Punk Szene seiner Heimatstadt Christchurch ein Sprachrohr zu sein. Auf Flying Nun veröffentlichte bald eine ganze Reihe äußerst kreativer und freigeistiger Indie-Bands wie The Clean, The Chills, Tall Dwarfs, Jean-Paul Sartre Experience oder Bailter Space, . Wie ein Bailter Space Song, "In Love with these Times", heißt nun auch Roger Shepherds Autobiographie mit dem Untertitel "My Life With Flying Nun Records"(Harper Collins, NZ). Ein spannendes Buch, dass nicht nur das Innenleben eines Indie-Labels offenbart, sondern auch einen historisch wertvollen Einblick in die Gesellschaft der Achtziger in Neuseeland ermöglicht. Ein Buch über die Schwierigkeiten, künstlerische Freiheiten in Einklang  mit einem halbwegs gefüllten Bankkonto zu bringen. Über Beruhigungsmethoden wie Alkohol am Nachmittag, Depressionen, aber auch über viele Glücksmomente. Ein Label, welches seinen Musikern beim Aufnehmen alle Freiheiten ließ und ihnen auch nicht bei der Covergestaltung reinpfuschte, konnte auf Dauer nicht überbordend erfolgreich sein, so das Fazit Roger Shepherds. Und er fragt sich auch heute noch, ob das kleine Flying Nun-Label im kleinen Neuseeland nicht manchmal auch ein Hinderungsgrund für weltweite Karrieren seiner Künstler außerhalb des Landes war. Ohne Flying Nun hätte die Welt von der Subkultur Neuseelands aber wahrscheinlich gar nicht erst erfahren. Und was genau ist eigentlich Erfolg? Zwischenzeitlich musste er das Label verkaufen. 2009 kaufte er es zurück und verwaltet einen Katalog, der auch heute noch seinesgleichen sucht.

Flying Nun: Das beste Label aller Zeiten kommt aus Neuseeland
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor etwa einem Jahr

    ..zum Erfolg sei gesagt: die tall dwarfs waren und sind eine echte Bereicherung meines Lebens!