Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Benjamin Freund
Journalist und Social Media Manager

Medienwissenschaftler, Kulturjournalismus-Student und Autor für ze.tt GALORE und Multimania

Zum piqer-Profil
piqer: Benjamin Freund
Donnerstag, 08.08.2019

Diese Juli-Highlights von Netflix und Amazon bleiben im Kopf

Amazon

Jonah Hills Regiedebüt ist verknallt in Rollbretter, Nichtstun und ältere Mädels.

Bevor sie den Kleinen kichernd mit aufs Zimmer nimmt, noch so ein Stich ins Herz: „Wie süß, du bist gerade noch in dem Alter, in dem Jungs noch keine Arschlöcher sind.“ Und damit spricht sie einem Film aus dem Herzen, der eben beides ist: ein leidenschaftlicher Ruf ins Leben und eine melancholische Ode ans Wartezimmer.

Poetisch verfilmt Doris Dörrie die Folgen des Super-Gaus.

Immer noch ragt der Baum ins schwarzweiße Bild, an den Dörrie mit aller Kraft die Kirschblüten wünschen mag, die auch ein deutscher Atomausstieg nicht wieder hinzaubern kann, geschweige denn deutsche Pilger, die mit einer Bußfertigkeit nach Nippon kommen, von denen kein Lied einer Geisha etwas wissen kann.

Netflix

Die Serie gibt nie vor, mehr als Popcornkino zu sein. Pubertäre Sidestories um die magiebegabte El werden nur von Dacre Montgomerys Wüterei übertrumpft.

Es ist 1985 und Stranger Things ist in seiner Knutsch-Pop-Phase angelangt. Aus jedem Tapedeck, jedem Ghettoblaster und jedem Autoradio quillt der pubertäre Herzschmerz. Alles ist größer, bunter, dramatischer.

Mutterliebe, die wie OP-Besteck in Mark und Bein fährt. Produzent: Guillermo del Torro.

Durch die Kombination von digitalen und handgemachten Spezialeffekten entsteht eine morbide Spukgestalt, die mit ihren spinnenartigen, anatomisch unmöglichen Verrenkungen auch an die verbogenen Frauenkörper erinnert, die Ende des 19. Jahrhunderts in der Pariser Klinik des Psychiaters Jean-Martin Charcot auf Kommando hysterische Anfälle produzierten.

Wenn dir nie jemand gesagt hätte, dass Kugeln geradeaus fliegen ... könntest du wie Angelina Jolie und Morgan Freeman um die Kurve ballern.

Alles ist möglich in dieser CGI-generierten Welt; denken Sie an die sensationellsten Effektszenen aus »THE MATRIX«, verdoppeln deren Qualität und verzehnfachen ihre Frequenz – dann wissen Sie, wie sich »WANTED« anfühlt. 
Diese Juli-Highlights von Netflix und Amazon bleiben im Kopf
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.