Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Montag, 11.09.2017

Die Welt dreht sich schneller, die Musik wird langsamer

Ein nicht allzu langer Text im britischen Guardian, in dem Kathy Iandoli behauptet, die aktuelle Pop- und Clubmusik würden gerade langsamer werden. Und wer ist daran schuld? Drogen und die Weltlage.

Natürlich sind solche Korrelationen nicht ohne großen Aufwand belegbar, ich finde es trotzdem interessant, dass es 1. Menschen gibt, die sich mit der Geschwindigkeit von Musik beschäftigen und denen aufgefallen ist, dass die bpm, also die "beats per minute", tatsächlich sinken und die 2. auch noch einen Überblick darüber haben, welche Drogen gerade in sind und verstärkt konsumiert werden. Interessant auch, wie die sich oft autark gebenden Systeme "Club", "Hip Hop" und "Pop" aufeinander reagieren. Man kann das lesen und dabei skeptisch bleiben, nicht alles, was Iandoli aufzählt, muss so stimmen. Aber dass Musik und Drogen miteinander in Verbindung stehen, ist schon sehr oft festgestellt worden, hier nur ein Beispiel.

Neu war mir auf jeden Fall, dass in Las Vegas vor allem Alkohol konsumiert wird und dass Alkohol besser zu langsamerer Musik passt. Und dass die Popmusik vielleicht auch deshalb die Handbremse anzieht, weil die Welt zwischen Trump und Brexit und Terroranschlägen hektisch genug unterwegs ist, hatte ich auch noch nirgendwo gelesen.

Die Welt dreht sich schneller, die Musik wird langsamer
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor 3 Monaten

    Interessante Ideen, aber wie du schon schreibst: Da muss nicht viel dahinter sein. In einer Welt voller Daten finden wir immer zwei Datenreihen, die korrelieren:

    www.fastcodesign.com/3030529/h...

    1. Martin Böttcher
      Martin Böttcher · vor 3 Monaten

      Stimmt. Ich sehe das auch eher als Denkanstoß und Gedankenspiel. Aber gut zu lesen.