Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Sonntag, 11.08.2019

Der Wald im Computerspiel: Viel mehr als nur Kulisse

Während der reale Wald unter den Folgen anhaltender Dürre ächzt, lädt Tim Baumann im Deutschlandfunk zum virtuellen Waldspaziergang: In dem knackigen fünfminütigen Radiofeature, das sich anhören, wahlweise aber auch nachlesen lässt, kommt der Games-Forscher Marc Bonner zu Wort. Er spricht unter anderem über dicht bewaldete Open-World-Spiele, über den Wald als Ort des Kontrollverlusts in Horrorspielen, aber auch darüber, wie sich das Thema Klimawandel inzwischen auch auf die Inszenierung von Wäldern in Games auswirkt. Denn natürlich sind Wälder im Computerspiel längst mehr als die im Titel genannten Pixeltannen, mit denen sich die Landschaft grafisch etwas abwechslungsreicher gestalten lässt. Sie sind Teil der Spielerfahrung und lassen sich häufig genauso erleben und entdecken wie die Wälder vor unserer Haustür.

Für den Fall, dass der Beitrag Lust auf einen solchen virtuellen Waldspaziergang gemacht hat, empfehle ich ergänzend zu den genannten Spielen noch drei (Indie-)Titel, in denen sich der Wald besonders eindrucksvoll erleben lässt: Im Mystery-Thriller The Vanishing of Ethan Carter fühlt sich der Wald dank des aufwendigen Photogrammetrie-Verfahrens unheimlich echt an. Walden ist eine spielerische Umsetzung von Henry David Thoreaus Buch, in dem wir sein Aussteigerleben im Wald nachempfinden können. Und im auch nach zehn Jahren noch empfehlenswerten Rotkäppchen-Horrorspiel The Path lassen sich die Protagonistinnen auf dem Weg zu Großmutters Haus in den verbotenen Wald locken, der zum düsteren Schauplatz für die Auseinandersetzung mit persönlichen Erinnerungen und Traumata wird.

Der Wald im Computerspiel: Viel mehr als nur Kulisse
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.