Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Anne Sauer
Medienbildnerin, Redaktion spielbar.de
Zum piqer-Profil
piqer: Anne Sauer
Mittwoch, 06.11.2019

Computerspiele aus der Sicht einer nicht-spielenden Person

Es ist wie ein natürlicher Reflex bei PC-Spielern: Sobald sie eine Figur in einem Computerspiel bewegen wollen, drücken sie die Tasten W, A, S und D der Tastatur. Mit dem Daumen kommen sie so ohne Probleme an die Leertaste, mit der sie ihre Spielfigur springen lassen. Mit dem kleinen Finger erreichen sie die Shift-Taste, mit der der Charakter sprintet. Wer viel spielt weiß, dass dies die weit verbreitete Standard-Belegung bei Computerspielen ist. Wer dagegen nie oder kaum Computerspiele spielt, kann auf solche Erfahrungen nicht zurückgreifen.

Wie ist es für jemanden, der bislang noch nicht oder nur wenig mit Spielen in Kontakt gekommen ist? Genau diese Frage hat sich Youtuber Razbuten gestellt, dessen Frau ihn eines Tages auf sein Hobby Games ansprach und fragte, ob sie selbst eines seiner geliebten Spiele spielen könne. Er nahm dies zum Anlass für ein kleines Experiment.

„About a year ago, my wife asked if she could play a game. Instead of simply saying yes, I decided to run an informal experiment where I had her play a sampling of games to see how, after a lifetime of not playing games, she would do. These are the results.“

Neun Titel unterschiedlichen Genres - Super Mario Bros., Shovel Knight, Skyrim, Doom, Celeste, Portal, Skyrim, The Last of Us, Uncharted 2 und Dark Souls - ließ er seine Frau anspielen und beobachtete sie dabei. Das Ergebnis hielt er einem circa 20-minütigen Video fest. 

Sehenswert vor allem für diejenigen unter uns, die mittlerweile vergessen haben wie es ist, die Interaktion im Spiel erst mühsam zu lernen. Und vielleicht ist diese Sicht auf Spiele auch ein Schritt in Richtung Verständnis zwischen Spielenden und Nicht-Spielenden.

Computerspiele aus der Sicht einer nicht-spielenden Person
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.