Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Pop und Kultur

Torsten Schubert
Journalist, Autor
Zum User-Profil
Torsten Schubert
Community piq
Freitag, 04.01.2019

Pink Floyd waren die ersten auf der dunklen Seite des Mondes

Eine Menge Songs und Ideen sind auf einer einzigen Platte komprimiert: "Dark Side of the Moon" von Pink Floyd. Ein Konzeptalbum, das die Fantasie beflügelt. Klanglandschaften, ein breiter Klangteppich

Es ist das achte Album der britischen Progressiv-Rockband Pink Floyd, das die Charts stürmt und für die Rekordzeit von 741 Wochen in den „American Top-200“ bleibt. Bis heute zählt es zu den meistverkauften Alben, insgesamt gingen mehr als 30 Millionen Exemplare über die Ladentische. Der Film beschreibt die Beweggründe und den Kontext für die Entstehung von „The Dark Side of the Moon“.

Eine Geschichte über das Leben in der modernen Welt. Entstanden sind die Songs vor allem durch Improvisation im Studio. Die Texte fordern die Menschen dazu auf, einfach authentisch zu leben.

Die Dokumentation zeigt wertvolle Archivbilder, frühere und aktuelle Interviews mit den Hauptbeteiligten, das heißt der Künstler selbst sowie mit ihren Toningenieuren, Art Directors, Musikkritikern und Freunden. Die Filme liefern einen Blick hinter die Kulissen der Musikproduktion, veranschaulichen die einzelnen Etappen der Konzeption, Produktion und Einspielung, vom Entwurf der Songtexte bis hin zum Studiomix der vorgestellten Alben.

Damals war "Dark Side of the Moon" eine Vorschau auf die Klangbilder der Zukunft. Doch auch heute noch ist das Album aufregend und fast zeitlos.

Pink Floyd waren die ersten auf der dunklen Seite des Mondes
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor etwa einem Monat

    Hätten wir einen Überschriftenpreis, wäre diese der dieswöchige Gewinner. Danke für den piq!

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor etwa einem Monat

    war auch mein erster Gedanke! Yo China bitch! Dark side of the moon war ich schon vor Jahrzehnten! :D

  3. Leopold Ploner
    Leopold Ploner · vor etwa einem Monat

    Ich, als großer Fan von Atom Heart Mother und Ummagumma, war 1973 von Dark Side sehr enttäuscht. Daran hat sich auch jetzt beim Wiederhören nichts geändert. Ein gekonntes, aber nicht sehr aufregendes Pop-Rock-Album, finde ich.