Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Pop und Kultur

Meike Lockhorst
Meike Lockhorst
Community piq
Samstag, 19.01.2019

Ellen DeGeneres ist nicht so nett, wie viele denken - und das ist auch gut so

Sie ist eine der beliebtesten Fernsehpersönlichkeiten der USA. Viele kennen sie vor allem als Moderatorin der nach ihr benannten, preisgekrönten Talkshow. Seit über 15 Jahren ist Ellen DeGeneres jeden Werktag in Amerikas Wohnzimmern zu Gast und hat sich dabei den Ruf erarbeitet, besonders nett zu sein. Lange Jahre hat sie ihre Sendung zudem mit einem Tänzchen durch das Publikum begonnen. Das ist es, was viele Zuschauer*innen mit ihr verbinden.

Dass die inzwischen 60-Jährige auch eine andere Seite hat und nicht immer nett sein, geschweige denn tanzen möchte, erfahren die Leser*innen gleich in den ersten Absätzen dieses ausführlichen Porträts in der New York Times. Die Überschrift kann dabei den Eindruck erwecken, dass der Artikel kritisch mit Ellen ins Gericht geht. Das ist nicht der Fall. Es wird deutlich, dass Ellen DeGeneres vielleicht nicht so ist, wie viele Leute sie sehen. Aber das lässt sie fast noch sympathischer und vor allem deutlich vielschichtiger erscheinen, als viele sie bisher wahrnehmen.

In dem Artikel geht es vor allem um ihr Comedy-Special "Relatable", das kurz vor Weihnachten bei Netflix erschienen und für das Ellen zum ersten Mal nach 15 Jahren zu ihren Wurzeln zurückgekehrt ist, der Stand-up-Comedy. Ellen hat Reporter Jason Zinoman aber auch Einblicke in ihre Gedanken zu vielen anderen Themen gewährt, u.a. ihre Beziehung zu Ehefrau Portia de Rossi sowie ihre berufliche Zukunft, von der Portia ein deutlicheres Bild hat als Ellen selbst. Viele US-Fans dürfte das ein wenig nervös machen - ein Nachmittag ohne "The Ellen DeGeneres Show"? Aber spätestens, wenn man "Relatable" gesehen hat, weiß man, dass Ellen so viel mehr kann als nett zu sein und zu tanzen.

Ellen DeGeneres ist nicht so nett, wie viele denken - und das ist auch gut so
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 27 Tagen

    Danke für den piq! Hab schon überlegt, mir "Relatable" anzuschauen, werde das nun endlich machen. Klingt sehenswert.

    1. Meike Lockhorst
      Meike Lockhorst · vor 27 Tagen

      Das freut mich. :)