Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Edmund Epple
Hört, liest und schreibt und macht Sachen
Zum piqer-Profil
piqer: Edmund Epple
Dienstag, 20.02.2018

Calexico: Grenzen und Mauern

Bei Calexico gab es sie noch nie: Die Mauer zwischen den USA und Mexiko. Da gab es nie auch nur eine Grenze. In ihrer Musik schien immer schon alles wie selbstverständlich ineinanderzufließen.

Dass nichts mehr selbstverständlich ist im "Home Of The Brave" und auch anderswo in der Welt, spiegelt in der Tat auch das neue Album der Indiehelden, die und das muss man dazu sagen, ihre meisten Fans in Deutschland haben. "The Thread That Keeps Us" fragt nach dem Faden, der uns zusammenhält. Die drängendste Frage ist dabei in der Tat, wie viel Schuld wir alle tragen, wo doch der Einzelne sich stets nichts zu schulden kommen lassen will und man gern immerzu auf andere zeigt. Ist das einzig Verbindende vielleicht die Tatsache, dass wir gemeinsam schuld sind?

In seiner teilweisen Verstörtheit ist das neue Calexico Album eine gelungene Sammlung von Songs zur Zeit. Und diese Songs kann man bald auch live auf deutschen Bühnen erleben.

Kleine Anekdote am Rande: Das erste Album der Bandgründer Joey Burns und John Convertino trug nur den Titel "Calexico". Ihr Projekt nannten sie damals noch "Spoke". Eine Band namens "Spoke" gab es aber bereits und die drohte zu klagen. Sodann drehten sie die Sache um. Die Band hieß fortan Calexico und das erste Album trägt nun den Titel "Spoke"!

Calexico: Grenzen und Mauern
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!