Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Donnerstag, 08.10.2020

Bye Bye Eddie Van Halen ...

Der legendäre Gitarrist Eddie Van Halen ist im Alter von nur 65 Jahren an Krebs gestorben. Viele Nachrufe bekannter Musiker sind rührend und lassen spüren, was für einen musikalischen Einfluss dieser Mann hatte. Metallicas Kirk Hammett spricht mit der New York Times über ihn und schwärmt über dessen innovativen Geist:

“To me, he was like Tesla or Louis Pasteur or Ray Kurzweil.” 

Metallicas anfänglicher Trash-Metal-Sound wurde also von dem Gitarristen nachhaltig beeinflusst und verändert. Eddie Van Halen spielte nicht nur in Van Halen, sondern auch z. B. das Gitarrensolo in Michael Jacksons "Beat It". Hammett sagt, Van Halen habe die Rock-Gitarre an sich geprägt, und jeden fasziniert:

"It’s kind of mind-boggling. That first Van Halen album blew open everyone’s minds to the potential of electric guitar."

Er sagt, man konnte es kaum verstehen oder nachspielen, weil jener so virtuous gewesen sei. Über die ersten vier, fünf Alben hätte Eddie Sounds geliefert, die niemand zuvor erzeugt hatte und des Weiteren neue Techniken entwickelt, die Hammett und seine Gitarristen-Freunde mittlerweile alle benutzten.

"The things that he came up with became the modern guitar lexicon. And he was just totally committed to his cause. You don’t sound like that by saying, “OK, I’m going to play guitar for an hour a day.” You get to that point embracing the guitar and music as a complete lifestyle."

Doch sein Tod lässt nicht nur Gitarren-Nerds trauern. Auch in dem Pitchfork-Artikel ist gelistet, welche Rock-Größen sich per Twitter über seinen Tod öffentlich zu Wort melden, z. B. Quincy Jones:

"U killed it on Thriller, & your classic 🎸solo on Beat It will never be matched. I’ll always smile when I think of our time working together. Eternal ❤️ & props."

Bye Bye Eddie Van Halen ...

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.