Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Freitag
Volontariat, Arbeit, Leben
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Freitag
Donnerstag, 30.11.2017

Buckfast: Ein koffeinhaltiger Mixdrink aus der Klosterbrauerei wühlt Großbritannien auf

Im Zeitalter von Gin-Degustationen und Crystal Meth schien das der Alcopops eigentlich vorbei. Als die zuckrigen Mixdrinks Anfang des Jahrhunderts suggerierten, Saufen sei wie Süßes, drehten Eltern, Medien, Politik so lange durch, bis Alcopops europaweit geächtet waren. Weil die Jugend aber einfach weiter feiert, schwappt nun die nächste Generation Hardalk in Clubs und Discotheken: Buckfast.

Es ist 3 Uhr morgens auf einer verlassenen Straße in einer schottischen Vorstadt. Der Typ vor mir kippt sich seinen Rest Buckfast runter, wobei der Inhalt im nächsten Moment in Form einer klebrigen, roten Lache zwischen seinen Beine landet. „Scheiß drauf, ist nur ein bisschen Kotze“, brummt er und betrachtet enttäuscht die verschwendeten Überbleibsel dessen, was für einige das grassierende Alkoholproblem Großbritanniens symbolisiert.

Gebraut von britischen Mönchen, kombiniert der "Bucki" genannte Sirup gewissermaßen Red Bull mit Absinth, also extrem viel Koffein mit extrem berauschender Wirkung. Das Magazin Vice berichtet in einer langen Reportage davon, wie die Partydroge im Vereinigten Königreich gerade für Aufruhr sorgt. Denn der "Tonic Wine", wie Buckfast harmlos untertitelt ist, hinterlässt nicht nur zerstörte Schnapsleichen, sondern steht immer häufiger auch im Zusammenhang mit Straftaten jeder Art. Ein Kriegsbericht von der Partyfront.

Buckfast: Ein koffeinhaltiger Mixdrink aus der Klosterbrauerei wühlt Großbritannien auf
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 8 Monaten

    Der Text ist von 2013. Buckfast scheint aber tatsächlich immer noch ein Thema zu sein. Es gibt sogar schon Buckfast Fake News: theferret.scot/buckfast-...

  2. Jan Freitag
    Jan Freitag · vor 8 Monaten

    Stimmt, ein Text älteren Datums, aber mir persönlich war die Existenz von Buckfast bis dato noch nicht bekannt...