Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Blue Maqams: Anouar Brahems Meisterwerk zwischen Jazz und arabischer Klassik

Edmund Epple
Hört, liest und schreibt und macht Sachen
Zum User-Profil
Edmund EppleDonnerstag, 16.11.2017
Der Begriff "Maqam" beschreibt in der klassischen arabischen Musik den Modus, steht also für Tonleiter bzw. Tonart. "Blue", steht für eine melancholische Stimmung. Jeder kennt den "Blues". Im Jazz kennt jeder Miles Davis' Meisterwerk "A Kind Of Blue". Der Tunesier Anouar Brahem, seit vielen Jahren ein unermüdlicher Entdecker zwischen den Welten, verbindet hier wieder einmal arabische und westliche Musik auf eine derart fließende Art und Weise, daß man meinen könnte, man hört einen Klassiker. Und doch ist alles neu auf dieser CD (die es auch auf Vinyl gibt). Die arabische Laute (Oud) harmoniert exzellent mit Piano, Bass und Schlagzeug. Die Mitmusiker sind allesamt Säulenheilige des Jazz. Jack DeJohnette und Dave Holland spielten oft mit Keith Jarrett oder dem zuvor genannten Miles Davis. Django Bates, selbst ein gefragter Pianist, wirkt fast schon wie der Benjamin in dieser Formation, die es versteht feinsinnig miteinander zu harmonieren und doch eine subtile Spannung zu erzeugen. Das macht Lust, das Album wieder und wieder zu hören, denn man entdeckt immer nochmal neue Details, Momente zeitloser Tiefe. Wenn es sowas wie das beste Album des Jahres gibt, dann plädiere ich für "Blue Maqams".
Blue Maqams: Anouar Brahems Meisterwerk zwischen Jazz und arabischer Klassik

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Jan Paersch
    Jan Paersch · vor mehr als 4 Jahre

    Ein brillantes Album in der Tat, und obendrein vielleicht Brahems "jazzigstes" und das am meisten zugängliche. Freue mich auf die Tour im Frühjahr.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.