Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Samstag, 30.05.2020

Bayerische Musiker in der Corona-Krise

Bayern hat eine Hilfe von 1000 € pro Monat (für 3 Monate) für Künstler bereitgestellt. Doch können einige nicht verstehen, wie sie davon ihre Familie ernähren sollen.  

Die Soforthilfe durften einige nicht dafür verwenden, diese solle nur für "Betriebskosten" eingesetzt werden. Doch als Musiker, der Konzerte gibt, hat man wenig Betriebskosten. Und dann durften diejenigen, die die Soforthilfe beantragt hatten, die Künstlerhilfe nicht mehr beantragen, wie Vera Klima in ihrem Facebook-Post beschreibt. Kompliziert. 

Und was passiert nach den 3 Monaten? Konzerte werden weiterhin nicht stattfinden, bis auf kleine Konzerte bis zu 50 Zuschauern. Arbeitslos sind sie nicht, sondern haben "Berufsverbot", spielen würden sie ja wollen. Online Konzerte sind zwar ein kreativer Lösungsansatz, doch ersetzen sie nicht wirklich das Konzert-Gefühl. Darum suchen sich einige Bands wie z. B. die Hochzeitskapelle neue Bühnen wie Dächer in Hinterhöfen. Aber sie fühlen sich nicht nur vom Staat im Stich gelassen, sondern einfach nicht genug wertgeschätzt. Künstler und Musiker seien nicht systemrelevant, aber in den Zeiten der Krise und Quarantäne waren sie doch diejenigen, die Trost spendeten, mit ihrer Arbeit, die vielleicht nicht unbedingt in dem Moment passierte, aber was wäre eine Welt ohne Musik und Kunst? 

Wie das ausreichend und gerecht aufgewogen werden kann und soll ist eine alte Frage, die stets gestellt werden muss, da sich die Umstände ständig ändern. Eine Weile konnten Musiker von Platten-Verkäufen und Tantiemen leben, doch diese Zeiten haben sich schon längst geändert. Diese Krise bringt all diese Missstände ans Tageslicht, nicht nur in dem Bereich, sondern in vielen. Hoffentlich kann dies nützlich sein, die Dinge endlich zu ändern. 

Bayerische Musiker in der Corona-Krise
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.