Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Sonja Wild
Redakteurin, Spielebloggerin

Hat englische und deutsche Literaturwissenschaft sowie Politik in Erlangen studiert. Schreibt auf lostlevels.de über Indie-Spiele und arbeitet in der Redaktion des Bookazines WASD mit. Lebt, spielt und arbeitet in Berlin.

Zum piqer-Profil
piqer: Sonja Wild
Mittwoch, 16.05.2018

Banking-Software mit Chiptune-Soundtrack: Die mysteriöse Geschichte von "Mega Anser"

So ziemlich alles an dieser Geschichte ist skurril: Zum Beispiel die Tatsache, dass Sega 1990 eine Banking-Software für seine Spielkonsole Mega Drive veröffentlichte. Oder die, dass dieses Programm namens Mega Anser zugleich auch als Anrufbeantworter eingesetzt werden konnte. Aber vor allem die Tatsache, dass Mega Anser einen ganz hervorragenden 16-bit-Soundtrack hatte. Der 14-minütige Score kann es nämlich durchaus mit den Spielesoundtracks seiner Zeit aufnehmen, scheint aber an dieses vermutlich eher nüchterne Stück Software vollkommen verschwendet.

Als Zach Newcastle auf YouTube über den Soundtrack stolperte, beschloss er deshalb, herauszufinden, wer die Musik zu Mega Anser komponierte – und warum. Im verlinkten Artikel schreibt er darüber, wie er versuchte, dem Geheimnis hinter der Musik von Mega Anser auf die Spur zu kommen. Am besten beim Lesen den Soundtrack mitlaufen lassen!

Banking-Software mit Chiptune-Soundtrack: Die mysteriöse Geschichte von "Mega Anser"
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 5 Tagen

    Solche "Spurensuchen" liebe ich. Vielen Dank!:)