Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Sonja Wild
piqer: Sonja Wild
Sonntag, 20.01.2019

Auf der Suche nach der goldenen Wii: Der missglückte PR-Stunt um ein königliches Geschenk

Im Jahr 2009 versuchte der mittlerweile insolvente Entwickler und Publisher THQ, sein Wii-Spiel Big Family Games mit einem außergewöhnlichen PR-Stunt zu bewerben: Das Studio ließ ein vergoldetes Exemplar von Nintendos Erfolgskonsole produzieren und schickte es an den Buckingham Palace, zu Händen von Königin Elisabeth II. Von ihr hatte die englische Boulevard-Presse nämlich zuvor berichtet, dass sie ab und zu gerne eine Runde Wii-Bowling spiele. Per Pressemeldung informierte THQ über das königliche Geschenk – was dann damit passierte, darüber schwieg sich das Unternehmen allerdings aus.

Die Macher des YouTube-Channels People Make Games hat sich nun in einem kurzweiligen, toll produzierten Video auf die Spur der goldenen Konsole begeben und herausgefunden, was damit passierte und wo sie heute ist. Die zwölfminütige Mini-Reportage ist nicht nur unterhaltsam, sie verrät auch ein bisschen was über den Sinn oder vielmehr Unsinn solcher PR-Stunts. Als Bonus gibt es noch einen kleinen Exkurs in die spezielle Welt der Konsolen- und Spielesammler und ihrer Motivation.

Am Ende bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Was geschah mit dem goldenen Nunchuk?

Auf der Suche nach der goldenen Wii: Der missglückte PR-Stunt um ein königliches Geschenk
7,1
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 29 Tagen

    Haha, sehr interessantes kurzweiliges Video. Auch wenn die Fragestellung eher trivial ist, das Video ist top produziert. Der Einblick in die Sammlung des Niederländers, der nun in Besitz der Wii ist, hat mir auch sehr gut gefallen. Sehr umfangreich, was der so alles rumstehen hat.