Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Alle musikalischen Genres zum Nachschlagen: Every Noise at Once

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
Dorothea TachlerFreitag, 29.04.2022

Diesmal kein Artikel, sondern eine Website. Musikalische Genres, was kennt man da so? Klassik, Pop, Rock, naja, die gängigen fallen einem da ein. Aber was gibt es eigentlich alles an Genres? Auf dieser Webseite hat sich jemand namens Glenn McDonald die Mühe gemacht, und alle Genres, die es (im Internet) so gibt, aufgelistet. Und zwar mit Klangbeispiel, und Weiterleitung, um dieses Genre tiefer zu erforschen. Dies alles basiert auf Genres, die von Spotify genannt wurden, und zwar insgesamt 5.885 Stück! Ich bin zwar kein Freund von Spotify, da die Musiker nicht gerecht bezahlt werden. Aber ich kann diese Seite hier als Nachschlagewerk empfehlen, denn hier sind sehr seltene und möglicherweise noch nie gehörte Stile aus der ganzen Welt vorhanden, dass man sich hier wie Alice im musikalischem Wunderland immer tiefer in kuriosen klanglichen Welten bewegen kann. Pop aus Nepal, Indonesien, Grönland, australische indigene Musik oder taiwanesischer Indie, Genres mit witzigen Namen wie Chihuahua Indie, ja, es gibt sogar ein Genre für Musik für Tiere. Music for Cats, The Hamster Helper, Downtempo Doggie Music. Ob das wirklich hilft, weiß ich nicht, aber toll, was die Algorithmen so alles hergeben, und was Musiker alles so machen. Und "Calm Music for Cats" ist gar nicht mal so schlecht und hat auch auf jeden Fall was Beruhigendes für uns Zweibeiner ... eine interessante Seite für Musikfans und schlaflose Nächte oder verregnete Sonntage. 

Eine Art Gebrauchsanweisung gibt es auch, ist aber nicht so leicht zu finden:

Every Noise at Once is an ongoing attempt at an algorithmically-generated, readability-adjusted scatter-plot of the musical genre-space, based on data tracked and analyzed for 5,885 genre-shaped distinctions by Spotify as of 2022-04-26. The calibration is fuzzy, but in general down is more organic, up is more mechanical and electric; left is denser and more atmospheric, right is spikier and bouncier.
Click anything to hear an example of what it sounds like.
Click the » on a genre to see a map of its artists.
Be calmly aware that this may periodically expand, contract or combust.

Alle musikalischen Genres zum Nachschlagen: Every Noise at Once

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.