Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

piqd

Nutzer gelöscht
Nutzer gelöscht
Community piq
Donnerstag, 16.11.2017

Transparenz ist das, was man von anderen fordert?

Warum interessieren wir uns für piqd?

Ich kann diesbezüglich nur qualifizierte Vermutungen anstellen. Ich selbst stelle Transparenz in der Vordergrund. Ich will keinen Wust von Daten, ich suche Erkenntnis. Ich hoffe auf einen Wahrheitsgehalt bei der Versprechung von piqd, dass Fachleute, hier Kuratoren genannt, die aus eigenen Gründen den Strom der Daten für mich filtern und erkennen, was davon wahr, hochwertig und relevant ist. Sie sollen mir helfen, aus dem weißen Rauschen mein Nutzsignal zu filtern. Sie sollen ihre aus anderen Gründen schon investierte Zeit für mich in einem Pitchtext recyclen, der mir die Navigation zur für mich relevanten Information erleichtert. 

Die Auswahl von Informationen erfordert viel Vertrauen und Vertrauenswürdigkeit. Wenn ich den Dienst und die Dienstleister ständig prüfen muss und die Glaubwürdigkeit des piqs fraglich ist, dann kann ich auch genauso wieder selbst durch den Daten-Dschungel surfen. Ich will auf keinen Fall mittels undurchsichtiger oder gar unbekannter Filtermechanismen manipuliert werden, wie es Eli Pariser 2011 prägnant in seinem TED Talk über"Filter-Blasen" im Internet  erklärt hat!

Selbstverständlich muss ich zuerst den Dienst gründlich auf seine Transparenz und somit einen wichtigen Teil seiner Vertrauenswürdigkeit prüfen. Im Verlaufe diverser Mails mit Moritz Orendt habe ich erfahren, wie der grüne Kringel unter den Pitchtexten heißt: Relevanzuhr. Also habe ich versucht, etwas über den Algorithmus dieser Kennzahl-Quelle zu erfahren, musste aber feststellen, dass der Index der piqd-Suche den Begriff nicht kennt, was u.a. bedeutet, dass im FAQ darüber nichts zu lesen ist. Vor zwei Wochen, am 30.10.2017 habe ich auf diesen Mangel an Transparenz aufmerksam gemacht. Das hat bis heute nicht zu mehr Transparenz geführt. Sobald ich diesen Pitchtext abgespeichert habe, wird das die einzige Stelle sein, an der dazu etwas zu lesen ist. Auch über die Funktion der Suche gibt es bis heute keinen Hilfetext. Maximilian Rosch, der - wie ich zufällig erfahren habe - durch einen "internen Aufgabenwechsel" jetzt für solche kritischen Leser wie mich zuständig ist, meinte dazu: 

Ja, die Suchfunktion ist noch nirgends erklärt, aber deswegen sind wir doch nicht gleich intransparent.

Ja. Piqd ist nicht deswegen "gleich" intransparent, nur weil die Suchfunktion noch nicht erklärt wurde. Piqd war von Anfang an mehrheitlich intransparent in der Haltung, was dann u.a. zum Fehlen der Hilfe über die Suchfunktion geführt hat und zu vielen anderen intransparenten Verhaltensweisen. Die undeklarierte Suche ist nur das erste Indiz, dass ich dazu nannte.

Das FAQ, also die Reaktion auf häufig gestellte Fragen (nicht die von sich selbst aus freiwillig geleistete Transparenz) ist nur drei Bildschirmseiten lang, lächerliche 4 Kilobyte. Und die Hilfe, also die freiwillig geleistete Transparenz, die existiert gar nicht, weil die Haltung der Transparenz beim Kollektiv keinen nennenswerten Stellenwert hat.

Auf: Über Uns erfahren wir, dass Konrad Schwingenstein der Gründer ist, aber niemand verlinkt auf sein Profil, auf dem wir dann auch praktisch nichts erfahren, über den Gründer dieser angeblich transparenten Veranstaltung: 

Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen. 
Der piqer hat bisher keine Biografie eingetragen.

Ist Konrad Schwingenstein ein so unbeschriebenes Blatt, oder nur sehr intransparent?

Transparenz ist das, was man von anderen fordert?
3,3
16 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Nutzer gelöscht
    Nutzer gelöscht · vor mehr als 2 Jahre

    Ihr könnt aufatmen, ich verlasse das sinkende Schiff.

  2. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor mehr als 2 Jahre

    Hallo Manorainjan,
    der Reihe nach:
    Die Relevanzuhr dient nicht der Filterung, sondern ist einfach eine Feedback-Möglichkeit, die keinen Einfluss auf die Sortierung nimmt.

    Die Suche ist tatsächlich etwas komplexer. Hier wird das Verfahren erläutert: https://www.elastic.co...

    Konrad ist kein piqer und hat deshalb auch sein Profil nicht ausgefüllt. Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben das geändert. Ansonsten findet sich im Netz aber genug über Konrad.

    Erlaube mir abschließend noch eine Bemerkung zum Ton in deinen Mails an uns und auch dem Post oben: Du wirkst persönlich angegriffen, wenn wir uns nicht kurzfristig um Fehler kümmern, auf die du uns aufmerksam machst. Glaub mir: Wir sind dir wirklich dankbar, für dein Feedback und die Zeit, die du in piqd investierst. Wir sind aber auch ein kleines Startup und haben zu jedem Zeitpunkt eine lange Liste an Aufgaben, um ehrlich zu sein: mehr Aufgaben, als wir mit unseren begrenzten Ressourcen bewältigen können. Die einzige Möglichkeit für uns ist daher, streng zu priorisieren. Die Punkte oben sind momentan einfach nicht unsere wichtigsten Baustellen.

    1. Nutzer gelöscht
      Nutzer gelöscht · vor mehr als 2 Jahre

      Zu: "Konrad ist kein piqer ": In Konrads Profil steht: "piqer für: Fundstücke" und er hat einen piq im Kanal Fundstücke veröffentlicht.
      Ich bin auch kein Kurator und habe in meinem Profil auch Angaben zu mir gemacht, weil ich ein Freund der Transparenz bin und nicht nur dort für Klarheit sorge, wo ich von anderen dazu verpflichtet werde, sondern freiwillig, aus meiner Haltung heraus. Und wenn Du meinst, Konrad sei kein piqer, dann zeigt das, dass der Begriff des piqers weder intern noch öffentlich definiert ist. Auch diesbezüglich fehlt die Transparenz. Sind wir nicht alle ... ein Bisschen piqer? Und der Gründer von piq soll keiner sein? Und es zeigt, dass Du lieber einen Mangel an Transparenz rechtfertigst als Deine Haltung zu verbessern. Was genau hast Du "geändert"? Das Profil von Konrad jedenfalls nicht. Es mag sein, dass es über Konrad "genug" im Netz gibt. Dann wäre es das Netz, dass für Transparenz sorgt, nicht das Profil von Konrad. Ich habe auch nicht bemängelt, das Netz sei intransparent.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal piqd als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.