Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

piqd

Florian Schairer
Reporter, Autor beim Zündfunk, Bayern2

Arbeitet als Autor, Reporter und Produzent beim Zündfunk auf Bayern2, singt mit Martin Peter bei Black Gain und macht den piqd-Hintergrund Podcast.

Zum piqer-Profil
piqer: Florian Schairer
Dienstag, 26.12.2017

piqd-Hintergrund 8 online

Wie immer spreche ich im piqd-Hintergrund mit den Autorinnen und Autoren von drei piqs, die in den letzten Wochen besonders spannend waren. Hört's Euch an, es sind wieder drei sehr interessante Gespräche geworden:

Prostitution in Flüchtlingsheimen – Sicherheitsleute als Zuhälter?

Susana Santina und Shams Ul-Haq gehen für eine Recherche dem Gerücht nach, dass Flüchtlinge sich prostituieren. Während ihrer Recherche finden sie heraus, dass die Sicherheitsleute von Flüchtlingsheimen diese vermitteln und dafür mitkassieren. Im Podcast berichten sie von dieser spannenden Recherche mit versteckter Kamera.

Flüchtlinge zur Prostitution gezwungen. Susana Santina und Shams Ul-Haq, ZDF Frontal 21

Hier gehts zum piq von Dmitrij Kapitelman

Death Metal in Kambodscha

Es ist eine wirklich unerwartete Erfolgsstory erzählt Fabian Peltsch (auch ein Piqer) in seiner Reportage für fluter.de: Drei schwer erziehbare Waisenkinder bereiten ihrem Betreuer großes Kopfzerbrechen. Eines Abends nimmt er sie mit in eine Bar, in der eine Hardcore Band spielt. Am nächsten Tag starten sie ihre Band Doch Chkae, übersetzt Straßenköter und schaffen es damit auf die Titelbilder. Fabian Peltsch berichtet von einer idyllischen Gegenkultur, mit vielen „surrealen Details“.

Death Metal im Land der Killing Fields - Fabian Peltsch, Fluter.de

Hier geht's zum piq von Fabian Peltsch

Schicksalsschläge: Jeder hat so eine Geschichte

Lars Langenau schreibt die persönlichen Tiefpunkte und Schicksalsschläge von Menschen auf. 40 Protokolle hat er so bisher für die Reihe Überleben in der SZ verfasst. 

„Wenn ich die Summe dieser ganzen Geschichten sehe, dann geht es immer darum, wie Menschen es schaffen, wenn sie ganz am Boden sind, wie sie wieder aufstehen können.“

Eines der Schicksale ist das von Ingrid Steeger. Bereits in der Kindheit wurde sie immer wieder sexuell missbraucht, später von verschiedenen Männern vergewaltigt. Im Fernsehen spielte die "Ulknudel" immer unschuldige, naive, sexy Frauen. In der #MeToo-Debatte ist gerade dieses Gesprächsprotokoll erschreckend aktuell. 

Die SZ-Reihe Überleben - Lars Langenau, SZ

Folge mit Ingrid Steeger

Hier geht's zum piq von Florian Schairer

piqd-Hintergrund 8 online
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!