Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

piqd

Maximilian Rosch
Redakteur und Community-Manager bei piqd

Seit März 2017 für piqd in Berlin und Leipzig.

Zum piqer-Profil
Maximilian Rosch
Community piq
Dienstag, 02.02.2021

piqd goes paywall – Update

Vor einem Monat haben wir euch mitgeteilt, dass wir im Januar 2021 eine weiche Paywall einführen werden. Seitdem hat sich einiges getan. Am 26. Januar ist die Änderung wirksam geworden. Seitdem sind einige Funktionen nur noch für zahlende Mitglieder verfügbar. Wir haben viele verschiedene Rückmeldungen erhalten – wie von der wunderbaren piqd-Leserschaft zu erwarten war – überwiegend sehr positiv.

Viele von euch können unseren Schritt gut nachvollziehen und unterstützen uns nach ihren Möglichkeiten. An dieser Stelle noch einmal: Wer eine Mitgliedschaft aktuell nicht stemmen kann, auf piqd aber nicht verzichten möchte: Schreibt uns an kontakt@piqd.de.

Ihr könnt piqd natürlich nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch indem ihr mitmacht, unsere Empfehlungen teilt, über uns redet.

Aber klar, wir brauchen eure finanzielle Unterstützung, um die Kuratorenschaft und unser kleines Redaktions- und Technikteam angemessen bezahlen zu können.

Nochmal zur Übersicht:

  • Du bist bereits Mitglied: Toll, vielen Dank für Deine Unterstützung. Du kannst alle Funktionen wie gewohnt nutzen. Falls Du Deinen Beitrag ändern möchtest, schreib uns eine Mail an kontakt@piqd.de.
  • Du bist LeserIn ohne Mitgliedschaft: Unterstütze uns, wenn Du kannst. Und zahle was Du willst. Es gibt einen Mindestbetrag, weil sonst alles in der Abwicklung hängen bleibt
  • Du kannst uns aktuell nicht unterstützen: Gar kein Problem. Schreib uns eine Mail an kontakt@piqd.de, eine kostenfreie Mitgliedschaft wartet schon auf Dich. Denk an uns, wenn der Rubel wieder rollt!
  • Du fragst Dich, warum Du für piqd zahlen sollst: Das ist so ein wenig, wie die Pointe von einem Witz erklären...aber gut: du informierst dich bei piqd personalisiert, aus extrem vielen verschiedenen Quellen, qualitätsgeprüft und bekommst immer wieder neue Anstöße. Wir bezahlen die Kuratorenschaft, unser Technikteam und unsere Redaktion. Du hilfst uns dabei. Deal?
piqd goes paywall – Update

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 6
  1. Sebastian Gallehr
    Sebastian Gallehr · vor 28 Tagen

    Super, pigd Team. Auch die Brand Eins hat die Option, dass, wer gerade nicht bezahlen kann, sein Abo temporär kostenlos hat. Ich selber werde hoffentlich nie in die Lage kommen, dass ich meinen Beitrag nicht mehr zahlen kann, aber das wäre mein Glück und keine Selbstverständlichkeit.
    Danke, im Namen aller zugewandten Menschen. Ich denke, dass Ihr das nicht bereuen werdet!

  2. Janine Möller
    Janine Möller · vor 29 Tagen

    Ich habe meine Mitgliedschaft noch (!) nicht freigeschaltet, weil ich bis gerade im Testmonat war und daher schonmal alle Vorteile probieren konnte :)
    Ich find es auf jeden Fall fair, dass der Service was kostet. Was mir aufgefallen ist: Bisher habe ich gerne auch die pigds geteilt, wenn mir ein Artikel gut gefallen hat - also in einem Zug mir die Anmoderation gespart und Werbung für euch gemacht. Da meine Empfänger i.d.R. keinen bezahlten Zugang haben, werde ich das in Zukunft vermutlich nicht mehr machen, sondern direkt den Artikel teilen. Wenn es hier eine Lösung für Seltennutzer gäbe, könnte ich mir vorstellen, dass das für den Ausbau der Reichweite gut wäre (also z.B. zwei freie Links im Monat o.ä., wie es bei manchen amerikanischen Zeitungen der Fall ist oder die Freigabe durch Mitglieder wie bei perspective-daily). Wenn man dann ein paar Mal bei pigd gelandet ist und den Content gut fand, bleiben auch diese Neunutzer vielleicht hängen. Sicherlich habt ihr über dieses Dilemma schon zur Genüge nachgedacht, aber da zumindest meine indirekte Mund-zu-Mund-Propaganda ein wenig leiden wird, dachte ich, gebe ich das mal als Feedback.

  3. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor 30 Tagen

    Super Sache natürlich! Gibt es diese Service-piqs eigentlich schon in der freien Wildbahn zu besichtigen?

    1. Yvonne Franke
      Yvonne Franke · vor 29 Tagen · bearbeitet vor 27 Tagen

      Lieber Moritz, hier kannst Du schon einmal einen Service-piq lesen, den Dirk Liesemer für uns geschrieben hat. Weitere sind in Arbeit: https://www.piqd.de/se...

    2. Moritz Orendt
      Moritz Orendt · vor 29 Tagen
  4. Gabriele Feile
    Gabriele Feile · vor 30 Tagen

    Auf den Punkt erklärt, Max. Vielen Dank. Wir Menschen werden langsam diese Gratis-Mentalität, die irgendwie hauptsächlich online herrscht, ablegen (müssen), wenn wir wirklich wollen, dass ALLE ein anständiges Leben führen können. Ihr als piqd seid ein prima Vorbild, auch was die Kommunikation des Themas angeht. Danke für die variable Mitgliedschaft, ich habe für mich ein Modell gefunden, das aktuell passt und bin froh, weiter mitpiqen zu können.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal piqd als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.