Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

piqd

Marcus von Jordan
piqer cofounder
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus von Jordan

piqd als Teil des Trends

Die Süddeutsche Zeitung berichtet heute über einige Kuratoren und ausführlich über "piqd". Mir fällt dabei, wie dreimal am Tag, auf, dass wir immer noch etwas unglücklich sind mit den jetzt gängigen Beschreibungen unseres Tuns. "Kurator" und "Aggregationsdienst" finden wir so attraktiv wie "Hängeregister". Sowieso finden wir uns natürlich viel toller als all die anderen solchen, weil wir eben immer ganze Teams auf einem Thema haben und weil unsere Experten so wunderbare Einordnungen verfassen. Auch mit der "Programmzeitung für das gute Netz" sind wir noch nicht richtig froh. Wir freuen uns über Hilfe – was ist piqd für euch? Wie müsste unser Slogan lauten?

piqd als Teil des Trends

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 7
  1. Kurt Tutschek
    Kurt Tutschek · vor 12 Monaten

    Was mir spontan einfällt:
    die einzelnen Kanäle entsprechen ja quasi einem Inhaltsverzeichnis für das piqd-Netzlesebuch.

    hm - Netzlesebuch

    da wär vermutlich bei geeigneter Präsentation auch eine Aufsplittung in noch mehr Kanäle kein Problem - auch wenn's bei 30, 40 Kanälen selbst bei allerbester und gut durchdachter Navigation schwierig wird, weil die Nutzer ja trotzdem alle Beschreibungen lesen müssen, ehe sie einen Kanal anklicken.
    Noch problematischer meiner Meinung nach wenn z.B. Politik-piqs eigentlich in unterschiedliche Kanäle passen, aber nur in einem zu finden sind...
    Andrerseits: klassische Zeitungsrubriken machen eh alle anderen auch...

    Nochmal andrerseits: hat schon auch seinen Sinn, dass sich die klassischen Rubriken durchgesetzt haben - jeder weiß mit einem Blick, was er darunter zu verstehen hat. Das ist für das schnelle Erfassen einer Seite schon ein gewisser Vorteil.

    Ausweg event. Subnavigation?
    z.B.
    Naturwissenschaft als übergeordneter Kanal
    Biologie, Physik, Astronomie... als Unterpunkte?

    Schwierig.

    1. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 12 Monaten

      ja ist es! :) Aber dein Feedback ist sehr gut und Netzlesebuch mag ich spontan. Danke! Tatsächlich habe andere das Rubrikenproblem ebenso. Such dir ein beliebiges Portal aus - schon in der ersten Ebene erscheinen die ersten Rubriken, die einem etwas random erscheinen und in den Untertiteln wimmelt es von Fragezeichen und möglichen Redundanzen. Im Moment würde ich vermuten, dass wir auch irgendwo da ankommen...aber wir hören natürlich noch lang nicht auf nach der hyperschlauen krass-innovativen Methodik zu forschen!

    2. Kurt Tutschek
      Kurt Tutschek · vor 12 Monaten

      @Marcus von Jordan Ich überlege und recherchiere noch ein bisschen (ein 'bissl' auf gut österreichisch) - falls ich noch eine superschlaue Idee finden sollte, wie man den Channel-Wildwuchs effektiv und nutzerfreundlich unter Kontrolle kriegen könnte, meld ich mich.

    3. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 12 Monaten

      @Kurt Tutschek ...ggf. kriegst du auch noch 2-3 UI-Design-Preise und einen Ehrenpräsidentenstuhl bei piqd!

    4. Kurt Tutschek
      Kurt Tutschek · vor 12 Monaten

      @Marcus von Jordan na dann! ;-)

      Hm, vielleicht Verwendung von Hashtags?
      Ich spinne nur so vor mich hin...
      Eher überschaubare Anzahl von Kanälen, dafür kann jeder Piqer für seinen Beitrag zusätzlich Hashtags (sinnvollerweise hier ebenfalls eine eingeschränkte Anzahl, z.B. 3 Stück) vergeben?
      Über die vergebenen Hashtags könnte sich dann jeder Nutzer zu ähnlichen Beiträgen durchklicken...

      Nur so als ganz rasche Idee.

    5. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 12 Monaten

      @Kurt Tutschek ...so könnte man sie wegordnen. Aber kann man sie so auch wieder ausliefern, bzw. anbieten, bzw. finden? Wie funktioniert es auf der Leserseite also? Was abonniert der Leser? Vergibt er auch (ganz viele) hashtags und kriegt dementsprechend Dinge zugeordnet? und versteht das ein auch nur halbwegs relevanter Bruchteil der Menschen?

    6. Kurt Tutschek
      Kurt Tutschek · vor 12 Monaten

      @Marcus von Jordan Gute Fragen, Marcus. ;-)
      Der Leser (selbstverständlich auch die Leserin) kann Piqer und Kanäle abonnieren. Das schiene mir sinnvoll.
      Damit hat er eine Hauptzuordnung für sich selbst vorgenommen (also z.B. interessiere ich mich für die Beiträge von M.v. Jordan und für 'Klima und Wandel', also abonniere ich die Person und das Thema).
      Zusätzlich könnte ich mich dann einfach bei jedem Beitrag über die vergebenen Hashtags noch weiter in piqd-Empfehlungen vorarbeiten...
      Muss/Soll ja dann nicht Hashtags heißen - vielleicht z.B. 'Mehr piqs zu...' (und dann stehen da die für den Eintrag vergebenen Stichworte)

      Würd ich spontan mal sagen - ist aber jetzt nicht bis ins Detail durchdacht. ;-)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal piqd als Newsletter.