Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck

Viktor Orbán zur Zukunft Europas und der EU: „Eine offene Frage“

Meine Kollegin Simone Brunner hat das Politico-Interview mit Viktor Orbán zu Putin und den europäisch-russischen Beziehungen empfohlen. Ich empfehle parallel dazu den Politico-Artikel zum Gesamtinterview. Unter der Überschrift „Alle Terroristen sind Migranten“ kündigt Orbán – ohne, dass der Autor die Tragweite der Aussagen zu bemerken scheint – an, wie er das Projekt Europa und die EU zu zerstören gedenkt. Der Autor ist weitgehend unvorbereitet, was Orbáns Biographie und seine Politik der letzten Jahre in Ungarn angeht. Er unterlässt es auch klarzustellen, dass die meisten der Pariser Attentäter keine Migranten sind, sondern in Europa geboren wurden und fragt an keiner Stelle nach, wie Orbáns EU-Reformprojekt konkret aussehen soll. Orbán kündigt es in großen Linien dennoch an. Bemerkenswert der folgende Dialog: Frage: „Wird es die EU in zehn Jahren noch geben?“ Antwort Orbán: „Das ist eine offene Frage.“ Ein "First" von Orban. Auch der vom Autor unbemerkt.

Viktor Orbán zur Zukunft Europas und der EU: „Eine offene Frage“

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.