Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Keno Verseck
Journalist

geb. 1967 in Rostock, freiberuflicher Journalist mit Schwerpunkt Mittel- und Südosteuropa.

Zum piqer-Profil
piqer: Keno Verseck

Staatspräsident Andrej Kiska: Das slowakische Gesicht der Menschlichkeit

An anderer Stelle hat Achim Engelberg einen Text des slowakischen Politikers Ľuboš Blaha empfohlen, der der Regierungspartei SMER angehört. Blaha wehrt sich zu Recht dagegen, dass "die Osteuropäer" beim Thema Flüchtlinge pauschal als Rassisten abgestempelt werden. Was die Politik der slowakischen Regierung angeht, so tut Blaha das mit vielen Auslassungen. SMER ist nicht links und nicht sozialdemokratisch, sondern national-populistisch, und der Regierungschef Robert Fico ein erklärter Bewunderer seines Amtskollegen Viktor Orbán. Demgegenüber ist das Gesicht der Menschlichkeit in der Slowakei - neben den vielen namenlosen Bürgern, die dem Rassismus ihres Regierungschefs nicht folgen wollen - der Staatspräsident Andrej Kiska. Anfang September hielt er eine bewegende Rede, die ich hier in der englischen Version empfehle. Eine Woche später empfing er in seinem Amtssitz ehemalige Flüchtlinge, die seit längerem in der Slowakei leben. Kiska wollte mit diesen Gesten ein Zeichen setzen für mehr Humanismus in seinem Land (dazu hier ein Interview von mir mit Andrej Kiska). Wer die politischen Verhältnisse in der Slowakei kennt, wird ermessen können, wie unglaublich mutig diese Gesten waren. Tiefsten Respekt.

Staatspräsident Andrej Kiska: Das slowakische Gesicht der Menschlichkeit

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.