Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Samstag, 02.01.2016

Russlands Trauma des fortwährenden Abstiegs

Wer wie der geistreiche Wiener Karl Kraus in der Psychoanalyse die Krankheit sieht, deren Therapie zu sein sie vorgab, für den ist dieser Artikel nichts. Wer aber Erkenntnis aus Büchern wie "Die Unfähigkeit zu trauern. Grundlagen kollektiven Verhaltens" (1967) von Alexander und Margarete Mitscherlich gewinnen kann, der sollte diesen Essay lesen. Er versucht, das heutige Verhalten großer Teile der Bevölkerung in Russland zu erklären. Das allgemeine Getöse von der eigenen Größe kann, so der Autor, "nicht die zentrale, aufgestaute Kränkung ... dämpfen, die aus dem Begreifen der Tatsache resultiert, dass die Mehrheit der Nachbarn im Großen Europa sowie in einem beträchtlichen Teil Eurasiens die Ereignissen in der heutigen Russischen Föderation als den fortgesetzten Zerfall des Imperiums sieht und ganz und gar nicht als das Werden eines neuen freien und starken Staates."

Russlands Trauma des fortwährenden Abstiegs
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.