Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel

Polen wendet sich von Europa ab

Nach den Pariser Anschlägen will die neue polnische Rechtsregierung, die heute vereidigt wird, in der Flüchtlingsfrage zurückrudern. Angsichts der Terrorgefahr in Europa verfüge Polen nicht über die politischen Möglichkeiten, Migration und Sicherheit zu kombinieren. Das ist natürlich nichts als ein Vorwand, um sich aus der Verantwortung zu stehlen und den alten Grundsatz "pacta sunt servanda" (Verträge sind einzuhalten) auszuhebeln. Zur Erinnerung: Polen hatte sich vor dem Regierungswechsel zur Aufnahme von rund 7000 Flüchtlingen verpflichtet.

Das Vorgehen ist ein Fingerzeig, wohin die polnischen Rechtspopulisten das Land künftig steuern wollen: weg von Europa, hin auf die eigene Nation. In den Länderanalysen Polen hat der Soziologe Radoslaw Markowski die Situation nach den Wahlen analysiert. Es ist ein lesenswerter Text für alle, die einmal etwas genauer hinschauen wollen. Dafür sind die (auf Osteuropa spezialisierten) Länderanalysen ohnehin bestens geignet. Hier klicken, um direkten Zugriff auf diesen Geheimtipp zu bekommen.

Polen wendet sich von Europa ab

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.