Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Ulrich Krökel
Osteuropa-Korrespondent
Zum piqer-Profil
piqer: Ulrich Krökel

Polen und der "osteuropäische Faktor"

Reinhard Veser unternimmt in der FAZ einen weiteren Versuch, das "polnische Dilemma" zu analysieren, diesmal durch einen weitreichenden Vergleich mit den vermeintlichen Präzedenzfällen Ungarn und Rumänien, um auf diese Weise die Handlungsmöglichkeiten der EU gegenüber Warschau auszuloten. Für meine Begriffe gerät dabei dann doch zu viel durcheinander. Vor allem denke ich, dass die Lage in Rumänien nur schwerlich mit der Situation in Polen zu vergleichen ist (anders ist es mit Orbans Ungarn, das Kaczynski eingestandenermaßen als Blaupause dient). Angesichts der breit angelegten Analyse fragt man sich, warum Veser nicht weiter in der Zeit zurückgeht und den Fall Haider-Österreich thematisiert oder auch das einst äußerst schwierige Verhältnis der EU zu Berlusconi-Italien. Die Frage, wie wirkmächtig der "osteuropäische Faktor" derzeit in Polen ist, ist in meinen Augen noch längst nicht beantwortet.

Polen und der "osteuropäische Faktor"

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.