Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Osteuropa

Pavel Lokshin
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Als Journalist langjähriger Russlandbeobachter - zuletzt vor Ort in Moskau

Zum piqer-Profil
piqer: Pavel Lokshin

„I was a propagandist. That was my job and I loved it.“

Wladimir Posner (81) kann man schwer auf einen Nenner bringen: In Paris kommt er als Sohn eines sowjetischen Spions zur Welt, verbringt seine Kindheit in den USA, arbeitet später beim sowjetischen Auslandsfunk und achtet streng auf die Parteilinie. Während der Perestroika unterstützt Posner Gorbatschow und versucht, zwischen Russland und dem Westen zu vermitteln. Heute ist er der letzte Journalist, der trotz offen russlandkritischer Töne eine eigene Interviewsendung beim staatlichen „Pervyi Kanal“ machen darf. Posner gilt als gefürchteter Interviewer - im heutigen Russland eine Seltenheit. Im Gespräch mit dem Magazin „The World Today“ spricht er über Russlands Konflikt mit dem Westen, über russische Medien, und darüber, warum Putin nicht in seine Sendung kommt.

„I was a propagandist. That was my job and I loved it.“

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Osteuropa als Newsletter.